11 Februar 2020

OceanSafe – ein Paradigmenwechsel für die Textilindustrie

Textiles Next Generations – 100% biologisch abbaubar

Bildschirmfoto 2020-04-02 um 13.31.54

OceanSafe initiiert einen Paradigmenwechsel für die Textilindustrie: wo keine toxischen Inhaltsstoffe hineinkommen, kommen nie solche raus! Sämtliche OceanSafe Produkte sind 100% biologisch abbaubar und werden so nach Gebrauch zum Nährstoff für kommende Generationen.

Betrachtet man die gesamte Wertschöpfungskette eines Produktes, sollten nicht Schadstoffe und deren Grenzwerte minimiert, sondern ganz weggelassen werden. Die Entwicklung von schadstofffreien Textilien ist unerlässlich, um einen nachhaltigen positiven Effekt für Mensch und Umwelt zu erzielen. Denn es ist hinlänglich bekannt, dass unsere Weltmeere durch Mikroplastik verschmutzt werden und dieses über die Nahrungskette auch uns Menschen gefährdet.

Gefragt sind radikale Lösungen, nicht nur Verbesserungen mit einem grünen Mäntelchen. OceanSafe denkt und handelt radikal: wo keine toxischen Inhaltsstoffe hineineinkommen, kommen nie solche raus! Sämtliche OceanSafe Produkte sind 100% biologisch abbaubar und bilden sich nach Gebrauch zu wichtigen Nährstoffen. Ein komplett geschlossener biologischer Kreislauf nach dem Cradle to Cradle® Prinzip ist gewährleistet.

OceanSafeTM soll das Qualitätssiegel im Bereich der nachhaltigen Textilindustrie werden. Es erfüllt mindestens die Anforderungen des Zertifikats Cradle to Cradle CertifiedTM Gold – beim Faktor Materialgesundheit sogar die Anforderungen für das Zertifikat Cradle to Cradle CertifiedTM Platin – sowie in Teilbereichen auch die strengen Parameter des Global Organic Textile Standard (GOTS). Die Nähateliers der Baumwollprodukte in der Türkei werden zudem von FairWear auditiert.

Die moralische Verantwortung als Textilhersteller

Bildschirmfoto 2020-04-02 um 13.32.55

Manuel Schweizer, Gründer und CEO OceanSafe AG

Das Start-Up OceanSafe wurde durch den arrivierten Heimtextil-Spezialisten Manuel Schweizer gegründet. Seit Jahrzehnten entwickelt er Textilien für den Interior-Bereich. Im Jahre 2013 begann er sich auf Textilien, die Teil des biologischen Kreislaufes sind, zu fokussieren.

Die Tatsache, dass immer mehr Polyester und bei den Naturfasern Additive eingesetzt werden, welche dann beim Waschen in den Wasserkreislauf gelangen und dort für Hunderte von Jahren bleiben, will er als Textiler nicht mehr mitverantworten.

In Deutschland konnte er ein mittelständisches Unternehmen übernehmen und dieses als Ausgangspunkt für sein Herzensprojekt nutzen. Es geht ihm nicht um das Grün sein, sondern um die Zukunft der Textilindustrie und unseres Planeten.

«Wir sind die Zukunft! Denn wir denken und handeln wirtschaftlich, entwickeln und produzieren sichere Produkte für den zeitgenössischen Mainstream, welcher gerne sorglos konsumiert», so Manuel Schweizer. Und die OceanSafe Produkte sind nicht nur schön und gut, sondern auch der Nährstoff für kommende Generationen.

Der biologische Kreislauf von OceanSafe – in jeder Hinsicht geschlossen!

Gemäss dem Chemiker Prof. Michael Braungart und dem amerikanischen Architekten William McDonough, welche das Cradle to Cradle® Konzept in einem über Zwanzig Jahre dauernden Prozess entwickelten, sollen Verbrauchsgüter nicht mehr nach dem linearen Cradle-to-Grave-Ansatz, sondern nach dem kreislauffähigen Denken hergestellt werden: wo kein Abfall entsteht, sondern Nährstoffe für kommende Generationen, kann sorglos konsumiert werden. Das trifft zu 100% auf die Produkte von OceanSafe zu.

Bildschirmfoto 2020-04-02 um 13.33.45

  • 100 % biologisch abbaubare OceanSafe Textilien sind die Grundlage.
  • Mit 100 % biologisch abbaubarem Zubehör werden die Textilien in auditierten Nähateliers zu fertigen Produkten verarbeitet.
  • Der Kunde benutzt die nachhaltig hergestellten OceanSafe Produkte ohne Risiko mit Freude.
  • OceanSafe bietet dem Kunden Anreize zur Rückgabe der Produkte nach Ende des Lebenszyklus.
  • OceanSafe wandelt die zurückgenommenen Produkte in der Industrie-Kompostierung zu Nährstoff und Biogas um.
  • Der gewonnene Nährstoff ist die Basis für jeden neuen Rohstoff – aus den erlesenen Rohstoffen werden wieder neue OceanSafe Produkte hergestellt.

Das OceanSafe Sortiment

Das Sortiment umfasst folgende Materialgruppen:

  • OS Synthetische Fasern auf Petrochemie-Basis, biologisch abbaubar
  • OS Naturfasern, Baumwolle und Leinen, biologisch abbaubar
  • OS Konfektionszubehör – Vorhanggleiter, Knöpfe, Haken, Bänder, Verschlüsse, biologisch abbaubar

Und ganz neu: Naturfasern aus biologischem Hanf, 100% Made in Germany.

Bildschirmfoto 2020-04-02 um 13.34.06

Fertig entwickelt und zur Patentierung eingereicht:

  • Die weltweit erste synthetische schwerentflammbare Textilfaser, auf der neuen Polymer-Basis, die 100% biologisch abbaubar und von OceanSafe entwickelt worden ist.

Folgende Kollektionen sind bereits auf dem Markt:

  • Die erste und einzige Bett- und Frottierwäsche, die das Zertifikat Cradle to Cradle CertifiedTM Gold erreicht hat.
  • Weltweit die einzige Vorhangkollektion, die Lichtechtheit 6 erreicht hat, massstabil ist, qualitativ mit Produkten aus Polyester mithalten kann oder übertrifft, zusätzlich biologisch abbaubar und Cradle to Cradle CertifiedTM Gold zertifiziert ist.

In der Schweiz sind bereits Bettwäsche und seit November 2019 OceanSafe Frottierwäsche bei Möbel Pfister erhältlich. Seit Herbst 2019 vertreibt Betten Reiter in Österreich verschiedene OceanSafe Bettwäsche, Zierkissen, Tischwäsche und Vorhänge, in Deutschland steigen die ersten zwei grossen Einrichtungsketten ein.

Im Frühling 2020 folgt eine Kollektion mit bedruckten Stoffen und im Frühsommer 2020 die Möbelstoffkollektion.

Investieren in die OceanSafe Bewegung

Hinsichtlich Sortimentstiefe und -breite – mit vier Weltneuheiten – ist OceanSafe einmalig. Heute stecken die OceanSafe Produkte hauptsächlich in Heimtextilien. Doch in Zukunft kann jedes Textilprodukt ein OceanSafe Siegel tragen! Um dieses enorme Potential auszuschöpfen, ist das Start-Up OceanSafe an weiteren Investoren interessiert.

Source: OceanSafe, Pressemitteilung, 2020-02-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email