23 Oktober 2019

Novamont und Saes group kündigen eine technologische Partnerschaft für höchst innovative lösungen an

Unternehmen kündigen Verpackungslösungen aus pflanzlichen Rohstoffen für zahlreiche Anwendungen an

Zwei herausragende italienische Forschungs- und Technologieunternehmen mit umfangreichen Patentportfolios und anerkannter Marktführerschaft in den Bereichen Biochemie und Funktionswerkstoffe vereinen ihre Kräfte, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln, die auf die steigende Nachfrage nach geringeren Umweltauswirkungen und höchsten funktionellen Leistungen reagieren.

Nach intensiver gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf Grundlage ihrer jeweiligen Fachkenntnisse in den Bereichen biologisch abbaubare Materialien und Funktionswerkstoffe, kündigen Novamont und Saes Group die Verfügbarkeit einer Palette von nach Maßgabe der Norm UNI EN 13432 kompostierbaren Lösungen für vielerlei Anwendungen an, darunter Lösungen für Lebensmittelverpackungen mit einer mit herkömmlichen Verpackungen vergleichbaren Gas- und Dampfdurchlässigkeit, die am Ende ihrer Lebensdauer in industriellen Kompostierungsanlagen mit organischen Abfällen recycelt werden können.

Aus Rohstoffen pflanzlichen Ursprungs gewonnen und ideal als Ersatz für nicht recyclebare oder von Lebensmittelresten verunreinigte Mehrschichtverpackungen, zeichnen sich die von Novamont und Saes Group in Zusammenarbeit mit im Bereich der flexiblen Verpackung führenden italienischen Industriepartnern entwickelten Verpackungslösungen durch ihre Fähigkeit aus, den Wirtschaftskreislauf zu schließen, weil sie im Boden entstehen und in den Boden zurückkehren. Über die industrielle Kompostierung entgehen sie der Entsorgung auf der Mülldeponie und tragen zur Produktion von hochwertigem Kompost bei, einem wichtigen Verbündeten bei der Bekämpfung der Wüstenbildung und der Bodenerosion.

 

Über die Novamont-Gruppe

Das Unternehmen Novamont ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Biokunststoffen und Biochemikalien unter Einsatz nachwachsender Rohstoffe. Mit 600 Mitarbeitern hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von über 238 Millionen Euro erzielt und beständig in Forschung und Entwicklung investiert (5 % des Umsatzes im Jahr 2018, 20 % der beschäftigten Mitarbeiter). Die Gesellschaft hält ein Portfolio von rund 1 800 Patenten. Firmensitz ist Novara, die Produktionsstätte befindet sich in Terni und die Forschungslabore in Novara, Terni und Piana di Monte Verna (Region Kampanien). Novamont ist über Tochterfirmen in Porto Torres (Region Sardinien), Bottrighe (Region Venetien), und Patrica (FR) vertreten. Das Unternehmen ist auch im Ausland tätig mit Niederlassungen in über 40 Ländern auf allen Kontinenten.

Über die SAES Group

Als Pionier bei der Entwicklung der Getter-Technologie ist die SAES®-Gruppe weltweit führend in einer Vielzahl wissenschaftlicher und industrieller Anwendungen, die Hochvakuumbedingungen erfordern. Seit 2004 hat die SAES-Gruppe ihr Tätigkeitsfeld erweitert und sich dem Markt für fortschrittliche Werkstoffe und insbesondere dem für Formgedächtnislegierungen zugewandt. Diese Speziallegierungen kommen heute hauptsächlich im biomedizinischen Bereich zum Einsatz, eignen sich aber auch hervorragend für die Herstellung von Aktuatoren für den industriellen Bereich. Vor Kurzem weitete SAES ihre Geschäftstätigkeit aus und entwickelte eine technologische Plattform, die Getter-Materialien in Polymermatrizen integriert. Unter den neuen Anwendungen ist der Bereich der fortschrittlichen Lebensmittelverpackungen besonders strategisch, in dem SAES mit einem Angebot von neuen Produkten für nachhaltige Verpackungen vertreten ist und sich der Konkurrenz mit vollständig recyclebaren und biologisch abbaubaren Lösungen stellen möchte. Eine auf zehn Produktionsstätten verteilte Gesamtproduktionskapazität, ein weltweit tätiges Vertriebs- und Kundendienstnetz und über 1 000 Mitarbeiter machen die Gruppe zu einem durch und durch globalen Unternehmen.

SAES Getters S.p.A. ist seit 1986 im STAR-Segment des elektronischen Aktienmarktes der italienischen Börse notiert.

Source: Presseportal, Pressemitteilung, 2019-10-16.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email