30 März 2004

nova-Überblick: Technische Textilien, März 2004

In der März-Ausgabe der Fachzeitschrift “Technische Textilien” (ISSN 0323-3243), Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, erschienen folgende Beiträge zum Thema Naturfasern:

Die A.H. Meyer Maschinenfabrik GmbH (Twistringen) stellt in einem 3-seitigen Artikel ihre Maschinen zur Naturfaserverarbeitung vor – von verschiedenen Ballenöffnern bis hin zur Vlieslegung oder Latexierung von Matten, im Einzelnen:

- Ballenöffner für komprimierte Faserballen
- Ballenöffner für hochkomprimierte Faserballen
- Ballenöffner-Vorstufe
- Kokosfaser-Aufdrehknöpfe
- Fasermischvorrichtung
- Vlieslegeeinheit
- Steppmaschinen
- Ummantelung für Schläuche und Rohre
- Latexierungsanlage für Matten
- Aufwickelvorrichtungen

Auf knapp vier Seiten gibt K. Philipp (Findlay Industries Deutschland GmbH, Geretsried) einen guten und umfassenden Überblick zum Thema “Naturfaserverbundwerkstoffe im automobilen Innenraum”. Er beschreibt die Historie und die Erfolgsgeschichte der Naturfaser-Formpressteile und gibt auch Einblick in verschiedene technische Hintergründe und Details, so z.B. die Verwendung unterschiedlicher duro- und thermoplastischer Matrizes mit ihren spezifischen Vor- und Nachteilen.

Laut Philipp ist das Hinterschäumen mit naturfaserverstärkten Materialien Stand der Technik und liefert hochwertige Bauteile für mittlere und obere Fahrzeugsegmente. Eine Großserienproduktion mit mehr als 1.000 Fahrzeugen pro Tag ist mit duro- und thermoplastischen Systemen möglich. Die wichtigsten Vorteile der Bauteile sind: Geringes Gewicht und gutes Crashverhalten. Auch in Bezug auf die Bauteil-Emissionen zeigen die Materialien “aussichtsreiche Perspektiven”.

Ein Beitrag aus der Praxis – Findlay ist einer der führenden Produzenten naturfaserverstärkter Formpressteile -, wie er in dieser Art selten und daher besonders wertvoll ist!

Source: Fachzeitschrift "Technische Textilien" (ISSN 0323-3243), Heft 1, Jahrgang 47, März 2004.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email