27 Dezember 2005

nova-Spezial: Kreativspielzeug aus Kartoffelstärke bei Aldi-Süd

Bio-Kunststoffpionier platziert Stärke-basiertes Kinderspielzeug im Weihnachtsverkauf

In der Woche vor Weihnachten bot Discounter ALDI-Süd in allen Filialen ein auf Stärke basiertes Kinderspielzeug an. Unter der Bezeichnung “TiP Creativ Box XL” samt Firmen eigenem Qualitätslabel “TiPS aus pflanzlicher Stärke” erschien in den Regalen ein Artikel, der uns unter anderem Namen schon geläufig war.

Bild

Produzent des in Deutschland hergestellten fischertip ist die Firma Artur Fischer Tip GmbH & Co. KG.* Bis 1999 entwickelten und produzierten allerdings Artur Fischer und Hubert Loick gemeinsam auf Maisstärke basiertes Kinderspielzeug, bis sich ihre Wege trennten.

Heute bieten beide Unternehmen erfolgreich ihr Stärke-basiertes Kreativspielzeug im Spielwarenhandel an, wobei Hubert Loick sein Produkt PlayMais unter der eher bekannten Firma Cornpack GmbH & Co. KG listet, wo aus Maisstärke als Rohstoff hauptsächlich Verpackungsmaterialien und Formteile produziert werden.

Die Artur Fischer Tip GmbH & Co. KG, die nun erstmalig neben dem Spielwarenhandel auch ALDI-Süd beliefert, verwendet allerdings statt Maisstärke nunmehr Kartoffelstärke. Laut Aussagen der Mitarbeiterin Stephanie Prutschke (Telefoninterview d. Redaktion am 22.12.2005) hat Kartoffelstärke bessere Klebeeigenschaften und kann aufgrund ihrer weißen Farbe besser eingefärbt werden als die gelbliche Maisstärke.

Die bunten Bastelelemente bestehen ausschließlich aus Kartoffelstärke und werden mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. In der Presseinformation heißt es: “Und nicht nur bei inzwischen hunderttausenden Kindern zu Hause – auch in Kindergärten sind die TiPs heute längst heiß begehrt.

Denn selbst Dreijährige begreifen auf Anhieb, dass man die bunten TiPs nur kurz auf ein feuchtes Schwammtuch tupft und aneinander drückt. Die angefeuchteten TiPs entwickeln sofort eine erstaunliche Klebekraft – kein Wunder, ist doch Stärke der Ausgangsstoff für alle haushaltsüblichen Klebstoffe.”

* Artur Fischer, Unternehmer und einer der bedeutendsten Erfinder Deutschlands, der Ende 2003 bereits 1.080 Patente und 5.867 Schutzrechte hielt, gilt als einer der erfolgreichsten Erfinder weltweit. Thomas Alva Edison, den Artur Fischer gerne noch überflügeln würde, kam auf 1.093 Patente.

Zu den bekanntesten Erfindungen Fischers zählt der 1958 von ihm entworfene Fischer-Dübel aus Nylon, das “fischertechnik”-Baukastensystem und ein Blitzlichtgerät für Fotoapparate mit synchroner Auslösung (1949). Weitere Erfindungen sind beispielsweise ein Dübel zum Fixieren von Knochenbrüchen und das kompostierbare und essbare Kinderspielzeug aus Kartoffelstärke – fischertip. (Quelle: www.wikipedia.de)

(Vgl. Meldung vom 2004-03-26.)

Source: nova-Eigen-Recherche vom 2005-12-20.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email