24 Juni 2005

nova-Messebericht: TechTextil mit wenig Naturfaser-Präsenz

Vom 7. bis 9. Juni fand dieses Jahr wieder die TechTextil Messe in Frankfurt statt. Die TechTextil, bedeutendste Messe für Non-wovens (offiziell 1075 Aussteller aus 47 Ländern und 22.656 Besucher) war gekoppelt mit der Avantex, einer kleinen Messe für intelligente Textilien.

Sven Ortmann vom nova-Institut, war vor Ort und musste leider feststellen, dass die Präsenz der Naturfaser-Wirtschaft gegenüber den vorherigen Jahren stark abgenommen hat.

Auf der diesjährigen TechTextil waren die non-woven-Anbieter Hildener Filz, J. Dittrich & Söhne und Procotex (Belgien) sowie Sachsen-Leinen und SANECO (Frankreich) mit Ständen auf der Messe vertreten.

Sachsen-Leinen stellte gemeinsam mit dem Unternehmen IST Ficotex aus, welches kostengünstige Messverfahren für Partikel und Fasern anbietet. Am Stand konnte die gesamte Flachs-Wertschöpfungskette von der Ernte bis zum Endprodukt und das in den verschiedenen Prozessstufen mögliche Qualitätsmanagement verfolgt werden, was ein reges Besucherinteresse zur Folge hatte.

Procotex (Belgien), Produzent und Anbieter von Flachsfasern und non-wovens, äußerte sich unzufrieden mit seiner Naturfaser-Vlieslinie und erwägt einen Verkauf bzw. eine Schließung des Unternehmens aufgrund unzureichender Auslastung.

Als Nicht-produzierende Aussteller repräsentierten das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V. (TITK) und das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. (STFI) deutsche Forschung und Entwicklung von Naturfasern und Naturfaserwerkstoffen auf der Messe.

Die nächste TechTextil wird am 12.-14. Juni 2007 wieder in Frankfurt statt finden.

Source: nova-Messebericht zur TechTextil vom 2005-06-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email