31 August 2004

nova-Interview mit Melitta-Repräsentant Uwe Böttcher zum Produkt “Swirl Biofolien-Abfallbeutel”

nova wollte es wissen: Sind Melittas “Swirl Biofolien-Abfallbeutel” mit nachwachsenden Rohstoffen – und wenn, in wie hohem Anteil – hergestellt? Kurzzeitig hatte inzwischen die “Gerüchteküche” das Produkt tot geredet, ein Grund mehr für uns, nachzuforschen. Endlich fand sich nun Gelegenheit, unsere Fragen an einen kompetenten Gesprächspartner zu richten. Uwe Böttcher, Melitta-Geschäftsführer Strategisches Geschäftsfeld “Praktische Sauberkeit” war so freundlich, uns per E-Mail-Interview zu dem Produkt “Swirl Biofolien-Abfallbeutel” Rede und Antwort zu stehen.

nova: Seit wann ist das Produkt auf dem Markt?

Böttcher: Seit 1994 ist der Swirl Biofolien-Abfallbeutel auf dem Markt.

nova: Soll dieses Produkt wieder vom Markt genommen werden? Wenn “Ja” – warum?

Böttcher: Nein, der Beutel soll nicht vom Markt genommen werden.

nova: Welche Rohstoffe setzen Sie für die Biofolien-Abfallbeutel ein?

Böttcher: Von Swirl gibt es ein ganzes Bioabfall Sortiment. Das Granulat der Folie besteht aus nachwachsenden Rohstoffen wie Maisstärke sowie vollständig bioabbaubaren Kunststoffen. Der Swirl Bioabfall-Beutel sowie der Biotonnen-Sack bestehen aus besonders veredeltem Spezialpapier, das Nässe aufsaugt, aber dennoch reißfest bleibt. Der Biofolien-Abfallbeutel ist wasserdicht, reißfest und zu 100% kompostierbar. Der Abfallbeutel ist hitzebeständig bis 50°C.

nova: Welchen Anteil haben nachwachsende Rohstoffe (NR) am Produkt?

Böttcher: Zu den Anteilen machen wir keine genauen Angaben.

nova: Haben Sie vor, den NR-Anteil zu erhöhen?

Böttcher: Nein, die Anteile bleiben unverändert.

nova: Welche Mengen in kg oder t NR setzen Sie jährlich mit Biofolien-Abfallbeuteln um? Welche Mengen an fossilen Rohstoffen?

Böttcher: Zu den Mengen machen wir keine genauen Angaben.

nova: Wie sehen Sie das Käuferverhalten in Bezug auf Biofolien-Abfallbeutel und Produkten aus NR allgemein?

Böttcher: Wir sind mit der Entwicklung und Akzeptanz zufrieden und bringen 2005 eine weitere Größe für die wachsende Zahl der Trennsysteme auf den Markt.

nova: Werden weitere Produkte oder Produktumstellungen auf Basis von NR in Ihrem Unternehmen (lang oder kurzfristig) in Betracht gezogen?

Böttcher: Über die Produkt-Entwicklung können wir im Vorfeld keine Aussagen machen. Seit 1998 gibt es bereits Melitta Filtertüten® Bambus mit 60% Bambuszellstoffen.

nova: Herr Böttcher, vielen Dank für die Auskünfte!

Rückfragen:
Tanja Wucherpfennig
Melitta Unternehmensgruppe
Unternehmensbereichs-PR / Sponsoring
Stab Öffentlichkeitsarbeit
Marienstraße 88
32425 Minden
Tel.: 0571 / 40 46-281
Fax: 0571 / 40 46 – 272
E-Mail: Wucherpfennig@MBV.Melitta.de
Internet: www.melitta.info

Source: E-Mail-Interview vom 2004-08-31.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email