20 März 2002

nova-Interview mit Dr. A. Echelmeyer (naturemind AG)

nova: Herr Dr. Echelmeyer, bitte stellen Sie in ein paar Sätzen Ihre Firma vor.

Dr. Axel Echelmeyer: Die naturemind Aktiengesellschaft für nachwachsende Rohstoffe und ökologische Werkstoffe ist ein junges Unternehmen, das sich seit seiner Gründung im Dezember 2000 einen Namen auf dem Gebiet biologisch abbaubarer Werkstoffe (BAW) machen konnte. Wir produzieren und vertreiben ein ständig wachsendes Artikelsortiment im Wachstumsmarkt “Umweltschutz-Produkte” für einen Kundenkreis, der sowohl dem klassischen Lebensmittelhandel, dem Do-It-Yourself-Bereich, dem Pet-Handel wie auch alternativen Wirtschaftsbranchen und dem Industriesektor entstammt.

nova: Welches sind die wesentlichen Produkte von naturemind?

Dr. Axel Echelmeyer: Folienprodukte (Biomüllbeutel, Tragetaschen etc.) und Artikel für den Gastronomiebedarf wie Food-Verpackungen, Menü- und Beilagenschalen, Einwegbestecke, Trinkbecher. Zukünftig wollen wir uns in einem weiteren Schwerpunkt mit Naturfaser-Verbundwerkstoffen beschäftigen, die insbesondere in automotiven Anwendungen bereits vielfach herkömmliche Kunststoff-Verbünde substituieren. Wir besitzen dafür hier im Haus eine patentierte Fertigungstechnologie.

nova: Aus welchen nachwachsenden Rohstoffen bestehen Ihre Produkte?

Dr. Axel Echelmeyer: Aus pflanzlicher Stärke (Mais- und Kartoffelstärke) sowie Cellulose.

nova: Es ist auffällig, dass die naturemind AG konsequent auf Markenbildung setzt. Welche Besonderheiten gibt es im Rahmen des Markenbildungsprozesses bei Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen?

Dr. Axel Echelmeyer: Wichtigstes Element und Maßstab unserer Markenpolitik ist das Verbrauchervertrauen. Wir bemühen uns konsequent, unsere Produkte mit einem höchstmöglichen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen herzustellen und nach den entsprechenden Normen zertifizieren zu lassen. Unser Symbol, der grüne Schmetterling, soll zu einem Synonym für umweltfreundliche Produkte werden, die unsere endlichen fossilen Ressourcen schonen, dem Klimawandel entgegenwirken und dabei zugleich dem Anwender einen möglichst großen Nutzen bieten. Diese Kriterien ziehen sich durch den gesamten Herstellungsprozess.

nova: Wie wichtig ist der Erfolg des Unternehmens für die Landwirtschaft in Deutschland?

Dr. Axel Echelmeyer: Die Landwirtschaft kann auf zweierlei Weise von unserem Erfolg profitieren: a) als Rohstofflieferant (Stärke, Cellulose) und b) als Nutzer der Qualitätskomposte, die am Ende des Stoffkreislaufes für BAW (Biologisch
Abbaubare Werkstoffe) stehen und auf die Felder ausgebracht werden können, um einer neuen Generation von nachwachsenden Rohstoffen als Dünger zu dienen.

nova: Welche Auswirkung hat die Vorstellung von kompostierbarem Wegwerfbesteck im Fernsehen auf den Absatz?

Dr. Axel Echelmeyer: Durch den Hinweis auf diese Alternative zu herkömmlichen Kunststoffprodukten wird dem Zuschauer ein Angebot gemacht, wie man sich umweltfreundlich verhalten kann, ohne seine Gewohnheiten gravierend verändern zu müssen. Insofern bringt jede Öffentlichkeit zum Thema “Biologisch Abbaubare Werkstoffe” einen Nachfrageschub und damit über die Mengensteigerung in absehbarer Zeit eine Kostenreduktion in der Herstellung und Aufbereitung der Rohstoffe. Dann werden nachwachsende Rohstoffe über die Entsorgungsvorteile hinaus auch preislich eine Pari-Situation gegenüber den
petrochemisch basierten Kunststoffen haben.

nova: Welche Argumente gibt es für potenzielle Investoren, in naturemind zu investieren? Wie können Aktien gezeichnet werden?

Dr. Axel Echelmeyer: Das Unternehmen hat die “schwierigen Fahrwasser”, die die Entwicklung kleiner Aktiengesellschaften seit Mitte 2001 extrem behindert haben, gut überstanden und befindet sich auf einem eindeutigen Wachstumskurs. Zudem ist ein Investment in die naturemind AG ein Stück Zukunftsgestaltung im Bewusstsein globaler Verantwortung. Unsere Aktienemissionen sind echte Kapitalbeteiligungen am Unternehmen in einer Größenordnung ab 40.000 EUR aufwärts, die wir einem begrenzten
Personenkreis anbieten können.

nova: Herr Dr. Echelmeyer, wir danken Ihnen für das Gespräch!

Autor und Gesprächsführung: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Marion Kupfer (nova)
Quelle: Interview mit dem Vorstand der naturemind AG Dr. Axel Echelmeyer vom 2002-03-20.

Source: Interview mit dem Vorstand der naturemind AG Dr. Axel Echelmeyer vom 2002-03-20.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email