5 Februar 2010

nova-Buchbesprechung: Taschenbuch der Holztechnik

Kompakte und umfassende Informationen zum Holzbereich

Kompetente, umfassende und zugleich kompakte Informationen zur Holztechnik findet man vergleichsweise selten, aus diesem Grund ist das “Taschenbuch der Holztechnik” von André Wagenführ und Frieder Scholz des Carl Hanser Verlags eine willkommene Lektüre. Auf fast 600 Seiten stellt das Buch alle wesentlichen Informationen zum Rohstoff Holz, zu Holzwerkstoffen, Holzbearbeitung und -vergütung sowie Holzprodukten dar. Konzipiert für Studenten der Holztechnik bietet es entsprechend auch allen anderen Interessierten einen kompakten Überblick zum Thema.

Holztechnik.jpg
Das Buch beginnt mit einer umfassenden Darstellung des Rohstoffs Holz, welche neben der Grundbeschreibung “Was ist Holz?” auch auf die unterschiedlichen Holzarten, die chemische Zusammensetzung und insbesondere auf die physikalischen Eigenschaften des Rohstoffs eingeht. Der zweite Teil widmet sich den Holzwerkstoffen. Nach einer Übersicht über die grundsätzliche Einteilung der Holzwerkstoffe werden die Eigenschaften und nachfolgend die Herstellungstechnologien für Holzwerkstoffe eingehend beschrieben.

In Folge schließt sich das Kapitel Holzbearbeitung an, das alle Formen der Holzbearbeitung von der Umformung über die Zerspanungstechniken bis hin zur Oberflächenbehandlung und -beschichtung darstellt. Ein eigener Abschnitt innerhalb dieses Kapitels ist dabei den Prüfmethoden für Holz und Holzwerkstoffe gewidmet. Das Kapitel 4 befasst sich ausführlich mit der Holzvergütung von der Trocknung über den Holzschutz bis zu verschiedenen Wegen der Holzmodifikation. Ein abschliessendes Kapitel ist den Holzerzeugnissen gewidmet, wobei ein besonderes Augenmerk auf den Bereich Möbel- und Innenausbau sowie auf die Bauelemente gelegt wird.

Alle Kapitel enthalten ausserdem Angaben zu weiterführender Literatur sowie zu relevanten Normen, wodurch das Taschenbuch abgerundet wird.

Verlagsvorstellung
Holz ist ein außerordentlich vielseitiges Material. Es gehört nach wie vor zu den meist gebrauchten Werkstoffen, oft in Verbindung mit Metall, Kunststoff oder Glas. Seine Bearbeitung (Schnittholz, Furnier, Platten), Verarbeitung zu Fertigprodukten (Holztragwerke, Holzbauteile, Möbel, Holzwaren) und Nutzung vor allem in der chemischen Holzindustrie (Zellstoff, Papier, Faserplatten) haben zur Herausbildung einer auf Holz spezialisierten Gruppe von Wirtschafts- und Werkstoffingenieuren geführt.

Das Studium der Holztechnik ist auf die Ausbildung spezialisierter Betriebs- und Fertigungsingenieure ausgerichtet. Dieses Taschenbuch ist ein umfassendes Nachschlagewerk für Studenten der Holztechnik, Ingenieure des Fachgebiets in der Praxis sowie Interessierte.

Bibliographische Angaben
André Wagenführ, Frieder Scholz: Taschenbuch der Holztechnik.

  • 568 Seiten, Flexibler Einband
  • Verlag: Springer-Verlag Wien New York
  • Erscheinungsjahr: 2008
  • ISBN-13: 978-3-446-22852-8

Die Publikation ist über den Buchhandel oder dem Carl Hanser Verlag zum Preis von 29,90 Euro erhältlich.

Source: Carl Hanser Verlag, 2008.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email