1 Juli 2008

nova-Buchbesprechung: Szenarioanalyse Weiße Biotechnologie in Berlin-Brandenburg

Eine Analyse der Potenziale industrieller Biotechnologie in Berlin und Brandenburg

Mit der “Szenarioanalyse Weiße Biotechnologie in Berlin-Brandenburg legen die Autoren Guido Reger, Dana Mietzner und Thomas von Gizycki eine Bestandsaufnahme für die Potenziale der Biotechnologie in der Region um die Städte Berlin, Potsdam und Cottbus vor und entwickeln auf dieser Basis Handlungsempfehlungen für die Regionalentwicklung.

978-3-8322-6101-6_Cover_B.GifDie Szenarioanalyse ist entstanden im Rahmen des Projektes “Clusterorientierte Verzahnungsprozesse in der Biotechnologie” – ein Projekt der INNOPUNKT 12 Kampagne “Zukunftschancen durch clusterorientierte regionale Verzahnungsprozesse – Unterstützung vorhandener regionaler Kompetenzfelder und Weiterentwicklung von Kooperationen und Netzwerken zu Clustern durch arbeitsmarktpolitische Aktivitäten”. Durchgeführt wurde sie vom Brandenburgischen Institut für Existenzgründung und Mittelstandförderung (BIEM).

Zusammenfassung
Die Autoren nutzen zur Analyse von Zukunftsperspektiven Weißer Biotechnologie das in der unternehmerischen Praxis aber auch in der Regionalentwicklung verbreitete Tool der Szenarioanalyse. Szenarien sind ein Instrument, um mit den Unsicherheiten zukünftiger Entwicklungen umzugehen. Im Gegensatz zu Prognosen werden alternative Varianten zukünftiger Entwicklungen beschrieben.

Den Einstieg stellt eine umfassende Bestandsaufnahme der Basis- und Einflußfaktoren auf die potentiellen Entwicklungen der Weißen Biotechnologie in der Region Berlin-Brandenburg dar. Dazu wurden sowohl die Kompetenzen in Wissenschaft und Forschung als auch industrielle und politische Rahmenbedingen betrachtet und analysiert. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass in der Region vor allem die Kompetenz im Bereich der Forschung sehr groß ist, demgegenüber jedoch im Bereich der Industrie im Vergleich mit anderen Regionen wie etwa Rhein-Ruhr keine größeren Potentiale vorhanden sind. Die Entwicklung verschiedener Zukunftsbilder baut auf dieser Analyse auf. So gelingt es mögliche Tendenzen und Einflüsse, die sich schon heute abzeichnen, systematisch zu erfassen, zu bewerten und in Form von anschaulich beschriebenen Szenarien für drei sehr unterschiedliche Entwicklungswege zu kommunizieren.

Die aus dieser Analyse entwickelten Handlungsempfehlungen richten sich sowohl an Unternehmen und Forschungseinrichtungen als auch an Entscheider aus Netzwerken und Politik. Sie liefern Hinweise für die zukünftige strategische Ausrichtung der Unternehmen und Ansätze für Maßnahmen, um die Weiße Biotechnologie in Berlin-Brandenburg voran zu treiben.

Inhaltsverzeichnis

  • Vorgehen
  • Die Weiße Biotechnologie – ein Themenfeld der Biotechnologie
  • Bestandsaufnahme: Die Weiße Biotechnologie in Berlin-Brandenburg
  • Die Entwicklung von Szenarien
  • Handlungsempfehlungen

Bibliographische Angaben
Guido Reger, Dana Mietzner, Thomas von Gizycki: Szenarioanalyse Weiße Biotechnologie in Berlin-Brandenburg.

  • 135 Seiten, broschiert
  • Verlag: Shaker Verlag Aachen
  • Erscheinungsjahr: 2007
  • ISBN-13: 978-3-8322-6101-6

Die Publikation ist über den Buchhandel oder dem Shaker-Verlag zum Preis von 45,80 Euro erhältlich.

Source: Shaker-Verlag GmbH, 2007-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email