10 September 2003

nova-Buchbesprechung: Nachwachsende Rohstoffe für die Chemie

Tagungsband vom 8. Symposium 2003

Mit Band 22 ihrer Schriftenreihe “Nachwachsende Rohstoffe” macht die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) die aktuellen Erkenntnisse zum Thema. Die Veröffentlichung fasst die Beiträge des im März diesen Jahres abgehaltenen 8. Symposiums “Nachwachsende Rohstoffe für die Chemie” zusammen.

Alle Aspekte von der Pflanze und ihrer züchterischen Bearbeitung über die Verwendung ihrer Rohstoffe bis hin zu den Entsorgungswegen finden hier ein Thema. Über 30 wissenschaftliche Beiträge bestreiten die Themenbereiche des Symposiums in ca. 14 Kapiteln zu Ausgangsstoffen und Anwendungsbereichen. Ebenfalls enthalten sind Kurzfassungen zu einzelnen Forschungsprojekten, die während der Veranstaltung in Form einer Posterausstellung gezeigt wurden.

Dabei liegt der Schwerpunkt zwangsläufig in den Anwendungsbereichen. Ob in der industriellen Oleochemie, Farben und Lackherstellung, im Bindemittel-, Kleber- oder Schmierstoffbereich, bei den biologisch abbaubaren Werkstoffen bzw. Biopolymeren sowie im Automobilbau – nachwachsende Rohstoffe in Form von Pflanzenölen, Stärke, Zucker oder Naturfasern bergen ein immer noch auszuschöpfendes Potenzial.

Auch mit den herrschenden Rahmen- und Marktbedingungen setzt sich der Tagungsband kritisch auseinander. Wer nachwachsenden Rohstoffen als Alternative zu fossilen Rohstoffen eine Marktchance einräumen will, muss ihre ökologischen Qualitäten kennen und mit für ihre Konkurrenzfähigkeit auf dem Markt sorgen.

Der Tagungsband “Nachwachsende Rohstoffe für die Chemie – 8. Symposium” (ISBN: 3-7843-3237-4) zum Preis von 30,00 Euro kann jetzt über den Buchhandel oder direkt beim Landwirtschaftsverlag Münster (hier direkt online) erworben werden.

Source: Tagungsband vom 8. Symposium 2003 - Sept. 2003.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email