4 Juli 2005

nova-Buchbesprechung: “Kunststoff-Bibel” in aktualisierter Ausgabe

Cover Jeder Kunststoff-Ingenieur kennt ihn, den “Domininghaus”: “Die Kunststoffe und ihre Eigenschaften”. Das 1.633-Seiten Nachschlagewerk zum Thema Kunststoffe ist nun in der 6. Auflage erschienen, die von den drei Wissenschaftlern des Fraunhofer Instituts für Chemische Technologie, Pfinztal, Peter Eyerer, Peter Elsner und Thomas Hirth erarbeitet wurde. Sie haben das umfassende Werk in “Polymer-Engineering” weiter entwickelt. Bis zum Jahr 2007 wollen Sie die 7. Auflage herausbringen, die eine vollkommen neue Struktur im Sinne des “Polymer-Engineering” erhalten soll. Somit liegt uns mit der 6. Auflage der letzte “klassische Domininghaus” vor.

Jeder, der sich mit neuen Werkstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen beschäftigt, sollte dieses Werk im Schrank haben (oder jemanden kennen, der es hat – denn ganz preiswert ist der Domininghaus mit 249,- € nicht). Nicht nur, um etwas über Bio-Kunststoffe oder natur- und holzfaserverstärkte Werkstoffe zu erfahren, sondern vor allem, um die Mineralöl-basierten Kunststoffe im Detail kennen zu lernen – ob als Konkurrenz oder als Matrix in natur- und holzfaserverstärkten Kunststoffen. Und hier kann man jede Menge lernen – nicht nur über die physikalischen und chemischen Eigenschaften der Kunststoffe, sondern auch über Synthese, Compoundierung und Verarbeitung.

Allein das Kapitel über den als Matrix für Natur- und Holzfasern beliebten Kunststoff Polypropylen umfasst fast 40 Seiten, in denen selbst noch der Fachmann einiges lernt, was er eigentlich längst hat wissen wollen. Auf fast 50 Seiten werden Additive beschrieben – und später pro etabliertem Kunststoff noch vertieft.

Aber auch zur Verarbeitung findet der Interessierte viele Details. Ob zum “Compoundieren”, “Spritzgießen”, zur “Extrusion” oder speziell zu “Verarbeitungstechniken thermoplastischer Faserverbundwerkstoffe”, alle Verfahren sind in Wort sowie zahlreichen Abbildungen und Tabellen dargestellt. Viele dieser Verfahren finden in gleicher oder modifizierter Weise bei NR-Werkstoffen Verwendung.

Nachwachsende Rohstoffe haben inzwischen auch mehr und mehr Beachtung gefunden. Zwar tauchen Natur- und Holzfasern immer noch nur punktuell und eher zufällig auf (Unterkapitel “Natürliche organische Verstärkungsfasern”) – hier wünscht man sich eine umfassendere Darstellung. Bio-Kunststoffe haben diese inzwischen erhalten. Zwei Kapitel widmen sich den Bio-Kunststoffen ausschließlich: “Synthese, abgewandelte Naturstoffe” umfasst 4 Seiten, das spätere Kapitel “Spezialkunststoffe, abgewandelte Naturstoffe” sogar 40 Seiten. Hier werden “Stärke und Derivate”, “Polymilchsäure (PLA)”, “Polyhydroxyfettsäuren”, “Cellulose und Cellulosederivate”, “Thermoplaste auf Ligninbasis” sowie verschiedene “Duroplaste aus Basis nachwachsender Rohstoffe” (Polyurethane, Epoxyacrylate”) vorgestellt.

Fazit: Ein beeindruckendes Werk!

Domininghaus, Hans.
Reihe: VDI-Buch “Die Kunststoffe und ihre Eigenschaften”
Eyerer, Peter; Elsner, Peter; Hirth, Thomas (Hrsg.)
6., neu bearbeitete und erweiterte Auflage
2005, 1.000 Abbildungen, 150 Tabellen, 1.633 Seiten.
Gebunden, 249,00 €
ISBN: 3-540-21410-0, Springer-Verlag

Source: Buchrezension "Die Kunststoffe und ihre Eigenschaften" vom 2005-06-04.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email