16 November 2005

nova-Überblick: “energie pflanzen” – Ausgabe 4/2005

Die August-Ausgabe 2005 der Fachzeitschrift energie pflanzen dokumentiert im ersten Themenblock “Bioenergie”,

  • wie erst kürzlich das “Bioenergiedorf Jühnde vom Netz” ging. Nachdem am 27. September das Holzhackschnitzelheizwerk angefahren war, begann für das niedersächsische Dorf die Unabhängigkeit von fossiler Energie.
  • Auch “Göttingen wird zur Bioenergieregion” – über sein Regionalmanagement wird in Deutschlands Mitte inzwischen ein Vorzeige-Projekt nach dem anderen auf den Weg gebracht.
  • Und während in Jühnde noch immer weiter geplant und gebaut wird, setzt schon einige Zeit und nur einen Steinwurf weiter Besenhausens “Rittergut auf Bioenergie”. Hier am Flüsschen Leine nutzte man schon seit 1780 die Wasserkraft – früher für das Mühlenrad, heute als Stromturbine. Seit zwei Jahren schließlich versorgt sich das Gut samt angeschlossener Weberei mit der Wärme einer 150 kW-Holzhackschnitzelheizanlage.
  • Wie die “Scheitholztrocknung in der Biotrommel” funktioniert, veranschaulicht ein Beitrag im Themenblock “Holzenergie” von Herausgeber Dieter Biernath. Als Landwirt und Kaminholzhändler Theo Dommes aus Altenbeken die Nachfrage nach trockenem Brennholz kaum noch erfüllt bekam, war das S&Ü-Pilotprojekt zur schnellen und effektiven Scheitholztrocknung geboren. Der S&Ü-Trommeltrockner schafft es, jetzt 12 Srm in 38 Stunden von 45 auf unter 20 Prozent Feuchte zu bringen.
  • “Hauptsache weg vom Öl” als dritter Beitrag in diesem Themenblock dokumentiert den vollen Erfolg des Augsburger Messetrios “Holzenergie 2005″, “RENEXPO” und “reConstruct 2005″. Fast 12.000 Besucher kamen aus aller Welt, um sich über Holzenergie, Pflanzenöl, Biogas, oder energieeffizientes Bauen bzw. Altbausanierung und innovative Dämmstoffe zu informieren. Der Beitrag informiert schwerpunktmäßig zum reichlich sortierten Brenngut samt passender Heiztechnik und hat hierzu einige Überraschungen parat.
  • Wie eine “Steigerung der Methanausbeute durch Zerkleinerung von organischem Material” erreicht wird, behandelt ein Beitrag von Julia Pehr zum Thema “Biogas”. Die Essenz der Diplomarbeit der Autorin untersucht das Zerkleinerungs- und Abbauverhalten organischer Materialien in einer Biogasanlage bei einer zusätzlich vorgeschalteten Zerkleinerung.
  • Für den Block “Nachwachsende Rohstoffe” hat Autor Dierk Jensen die Kautschukproduktion Vietnams thematisiert: “Plantagen für eine mobile Welt” liest sich wie eine viel versprechende Zukunft. Auf die setzt sowohl das vietnamesische Landwirtschaftsministerium als auch deren ausführendes Organ, die General Rubber Cooperation (Geruco), die der weltweiten Nachfrage nach dem nachwachsenden Gummi mit jährlich ca. 350.000 Tonnen nachkommen – Tendenz weiter steigend. Neben staatlichen Plantagen hoffen inzwischen auch viele Kleinbauern, statt mit unlukrativem Feldfruchtanbau künftig mit Kautschuk das große Geld zu machen. Welchen Preis die Monokulturen einst fordern könnten, fragt derzeit niemand, der in Vietnam heute einen lang erkämpften bescheidenen Wohlstand sein eigen nennen kann. Der Forstfachverlag bietet in diesem Zusammenhang auch das Buch zum Thema an: Dierk Jensen: “Köpfe des Kautschuk – Heads of Hevea”, 207 Seiten deutsch/englisch, ISBN 3-00-016412-X für 42,80 EUR.
  • Weiters eine gute Neuigkeit für Holzfans: Thermoholz macht Lacke überflüssig”, berichtet Autor Christian Mühlhausen. Für Liebhaber heimischen Holzes, welche allerdings den Pflegeaufwand und die Anfälligkeit des Naturstoffs scheuen, könnte z.B. wärmebehandeltes Thermoholz die Lösung sein. Holzmodifizierung zur Haltbarmachung ist stark im Kommen, aber sämtliche vorhandenen Verfahren dennoch nicht ganz ausgereift.
  • Der “Energie-Mix” kündigt u.a. das BEN-Seminar “Kraft-Wärme-Kopplung mit Holz im kleinen Leistungsbereich” am 22. November an und bietet etliche Informationsquellen für Betreiber von Biogasanlagen an.
  • Seit der Ausgabe 2/2005 erscheinen die “FnBB-Meldungen” als Mitgliederinfo im Rahmen von “energie pflanzen”. Die Fördergesellschaft für nachhaltige Biogas- und Bioenergienutzung e.V. stellt das Programm zur 14. Jahrestagung “Biogas und Bioenergie in der Landwirtschaft” vor, welche am 30. November und 1. Dezember 2005 in Wolpertshausen stattfindet. Außerdem wird über die kürzlich aufgegriffene FnBB-Idee einer Biomassebeheizung auf Basis von Grasschnitt und Parkpflegeabfällen für ein Gewächshaus in Berlin-Pankow berichtet, welche nun im Entwurf des Landesenergieprogrammes als Leitprojekt “Energiepark Pankow” aufgenommen wurde. Ein Kurzbeitrag zum Verbundvorhaben DENDROM erläutert ein mehrjähriges Forschungsvorhaben zur wachsenden Nachfrage nach holzartiger Biomasse (Dendromasse).
  • Die “Marktpreise und Tendenzen” der ZMP dokumentieren Preise und Mengen der diesjährigen Non-Food-Raps Erzeugerpreise, den Markt für Ölschrote sowie Abnahme- und Abgabepreise ab Mühle.
  • Abrundend enthält das Magazin aktuelle Veranstaltungshinweise, ein umfangreiches Firmen- sowie ausführliches Institutionenverzeichnis rund um die Branche und die Vorstellung neuer Printmedien zu diversen Themen des alternativen Energiemarktes.

Übrigens: Zu jedem Beitrag wird ein englisches “Summary” angeboten!

Das Fachmagazin energie pflanzen kostet mit sechs Ausgaben jährlich 32 Euro und kann abonniert werden beim:

Forstfachverlag
Abonnements/Buchversand
Im Dieckfeld 8
27383 Scheeßel-Hetzwege
Tel.: 04263-93 95-0
Fax: 04263-93 95-21
E-Mail: forstprofi@t-online.de
Internet: www.energie-pflanzen.de

Source: "energie pflanzen" - Ausgabe 4 (August)/2005 vom 2005-10-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email