9 Juni 2006

nova-Überblick: “energie pflanzen” – Ausgabe 1 / 2006

Die Februar-Ausgabe 2006 der Fachzeitschrift energie pflanzen greift im Themenblock “Biogas”

  • zunächst das Beispiel von Edemissen (Landkreis Peine) auf, denn die “Gemeinde unterstützt die Planung von Biogasanlagen”, indem diese in Zusammenarbeit mit der GEO-NET (Hannover) geeignete Standorte ermittelt.
  • Des Weiteren hat sich Autor Dierk Jensen mit dem Versuchszentrum Futterkamp der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein befasst, welches eine interessante und neuartige Betreiberkonstruktion aufweist. In seinem Beitrag “Kiel macht Biogas” wird nämlich die Energie-Ehe zwischen dem lokalem Energieversorger und einem landwirtschaftlichem Betrieb dargestellt.
  • Biogasanlagen auf den Prüfstand brachte der Wettbewerb des KTBL im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums“Fünf Biogasanlagen sollen Vorbild sein”. Die von der Fachjury ausgewählten Anlagen werden vorgestellt und detailliert beschrieben. Auch auf die beim KTBL erhältliche Begleitbroschüre “Clevere Landwirte geben Gas” wird hingewiesen.
  • Fazit des 14. Otti-Symposiums in Bad Staffelstein war: “Die Konkurrenz auf dem Energiepflanzenmarkt nimmt zu”. Autor Hinrich Neumann zitiert diverse Experten der Branche zur Verknappung von Anbauflächen, politischen Rahmenbedingungen und machbaren Alternativen.
  • Wie auch die “Bioenergie rund um die Nordsee interessant” wird, berichtet Carsten Brüggemann von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in etlichen Beispielen. So auch das Projekt “North Sea Bioenergy“, in dem sich vorrangig Regionen rund um die Nordsee zusammen geschlossen haben, um gemeinsam eine nachhaltige Nutzung von Bioenergie zu fördern.
  • Ob die Grüne Gentechnik “Risiko oder Chance für die Landwirtschaft (?)” ist, beleuchtet Dr. Rüdiger Graß vom Institut für Nutzpflanzenkunde der Universität Kassel von verschiedenen Seiten. Hauptfrage hierbei bleibt die Ko-Existenz – bzw. wie eine Landwirtschaft, die keine GVO-Pflanzen anbauen möchte, neben einer solchen Technologie bestehen kann.
  • Der Trendbrennstoff Holz, insbesondere Holzpellets, soll zunehmend“Natürliche Wärme für Hessen” generieren. Das Land bietet mit breit angelegten Marketingkampagnen Chancen für die Holzwirtschaft und Waldbesitzer. Christian Mühlhausen hebt in diesem Zusammenhang die Dienstleistungen des Kompetenzzentrums HeRo Hessen in Witzenhausen hervor.
  • Die “Primäre Energiewirtschaft mit Holzfeldern” bietet nach Meinung der Experten Dr. Dirk Landgraf, Dr. Lutz Böcker (Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften e.V.) und Prof. Dr. Peter Haschke sowie Dr. Siegfried Thomas (Internationale Vereinigung zur Förderung nachwachsender Rohstoffe/Energieträger e.V.) noch Entwicklungschancen für die Landwirtschaft. Der Gemeinschaftsbeitrag zeigt detailliert den Stand der Forschung mit schnell wachsenden Baumarten sowie deren optimale Anbaubedingungen auf.
  • Dass die“Hackschnitzeltrocknung mit Kompostiervlies” eine kostengünstige Lagerung und Trocknung von Hackgut ermöglicht, veranschaulicht ein Versuchsbericht der Autoren Frank Burger von der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft und Johann Weißenböck von der Polyfelt GmbH. Zielsetzung der dargestellten Trocknungsversuche war, festzustellen, ob sich unter den unterschiedlichen klimatischen Bedingungen von Alpenvorland und fränkischer Platte waldfrisch eingelagerte Hackschnitzel mit Vlieseinsatz während des Sommers bis zu einem Wassergehalt von unter 30 Prozent abtrocknen lassen.
  • Der “Energie-Mix” informiert u.a. zur Förderung von Demonstrationsvorhaben zur energetischen Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) und gibt Optimierungstipps zur höheren Energieausbeute bei Biogasanlagen z.B. über neue Spezial-Siliermittel oder mittels ausgereifter Einbringtechnik. Außerdem lässt sich Expertenwissen zu Biokraftstoffen aus einem Verbundprojekt von acht Bundesländern seit Jahresanfang über das www.biokraftstoff-portal.de abrufen. Des Weiteren wird zu den Seminarveranstaltungen zum Thema “Herstellung und Nutzung von Rapsölkraftstoff” am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) Straubing berichtet und auf eine Motoren-Umrüstungsversicherung der Maschinenringe hingewiesen, welche das Risiko bei Rapsöl-Reinnutzung auffangen soll. Für Interessenten von Klein-Blockheizkraftwerken im eigenen Gebäude gibt es von der ASUE eine Infobroschüre “Mikro-KWK” und es stellt sich die neue Online-Anbieterdatenbank der Energieagentur NRW für Dienstleistungen und Produkte aus dem Energiebereich vor. Auch wird über Hessens Selbstversorger-Wirtschaft mit Energieholz berichtet.
  • Seit Anfang 2005 erscheinen die “FnBB-Meldungen” als Mitgliederinfo im Rahmen von “energie pflanzen”. Die Fördergesellschaft für nachhaltige Biogas- und Bioenergienutzung e.V. berichtet neben anderem zum kubanischen Projekt “El Pan Alegre“, in welchem die Nährwert-Eigenschaften von Amaranth sinnig mit der Verwendung von Biogas als Brennstoff kombiniert werden. Aus dem MdB-Büro Eva Bulling Schröter (DIE LINKE) findet sich ein Kurzbericht zum Experten-Fachgespräch über Biokraftstoffe, wo eine Position zum aktuellen Thema “Steuerbefreiung oder Beimischungszwang” erarbeitet wurde. Interessant stellt sich der Versuch einer Modellbiogasanlage im Miniaturmaßstab dar, welcher von Prof. Dr. Hartmann realisiert wurde und die Lobby- sowie Öffentlichkeitsaktivitäten der FnBB zeitigen zunehmende Erfolge.
  • Die “Marktpreise und Tendenzen” der ZMP dokumentieren Preise und Mengen der diesjährigen Non-Food-Raps Erzeugerpreise, den Markt für Ölschrote sowie Abnahme- und Abgabepreise ab Mühle und der Faserpreis-Index der “N-Fibre-PriceBase” ist auch wieder dabei.
  • Abrundend enthält das Magazin aktuelle Veranstaltungshinweise und ein umfangreiches Firmen- sowie ausführliches Institutionenverzeichnis rund um die Branche.

Das Fachmagazin energie pflanzen kostet mit sechs Ausgaben jährlich 32 Euro und kann abonniert werden beim:

Forstfachverlag
Abonnements/Buchversand
Im Dieckfeld 8
27383 Scheeßel-Hetzwege
Tel.: 04263-93 95-0
Fax: 04263-93 95-21
E-Mail: forstprofi@t-online.de
Internet: www.energie-pflanzen.de

Source: "energie pflanzen" - Ausgabe 2 (Februar) / 2006 vom 2005-05-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email