9 Februar 2010

NIUTEX 2010: 1. Symposium zur Naturfaser-Nutzung in der Schweiz

Informationsplattform thematisiert Ergänzungen und Alternativen zu Baumwollnutzung

Baumwolle ist ein qualitativ hochwertiger und multifunktional einsetzbarer Rohstoff. Die Nutzung der Baumwolle wirft jedoch sowohl aus ökologischer wie auch aus wirtschaftlicher Sicht zunehmend Fragen auf. Die für den Baumwollanbau notwendigen Flächen sind kaum noch auszudehnen, um den kontinuierlich steigenden Bedarf decken zu können. Der heute intensive Baumwollanbau belastet die Umwelt, weist einen beträchtlichen Wasserverbrauch auf und verursacht zunehmend höhere Kosten, auch wegen der langen Transportwege.

Auf diesem Hintergrund befasst sich NIUTEX mit nachhaltigeren Rohstoffen und neuen Wertschöpfungsketten, die als Ergänzung und Alternative zur Baumwolle in Frage kommen. Neben den Chemiefasern – die primär erdölbasierend, damit endlich und nicht erneuerbar sind – haben Hanf und Flachs gute Chancen auf eine textile Zukunft in unseren Breitengraden.

Das 1. Symposium NIUTEX 2010 befasst sich deshalb damit, Hanf und Flachs zu kultivieren und deren gesamte Wertschöpfungskette regionalisiert und damit umweltschonend zu etablieren.

Mit NIUTEX 2010 wird das Emmental – mit einer langen textilwirtschaftlichen Tradition und Geschichte – am 16. April 2010 zum Treffpunkt der verschiedenen Stakeholder, vom Anbau über die Verarbeitung bis zu Vertrieb und Handel. NIUTEX als Informations- und Kompetenzplattform will Wissen austauschen, vernetzen und die Politik sowie die interessierte Öffentlichkeit thematisch sensibilisieren.

Kontakt:
NIUTEX
c/o HS Engineering
Spitalstrasse 7
CH-3454 Sumiswald
E-Mail: mail@niutex.ch

Source: NIUTEX, 2010-02-01.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email