25 Februar 2013

Neues Herstellungsverfahren für Biokunststoff “Pha”

Für Einkaufstüten, Tragetaschen und Planen kostengünstig einsetzbar

Forscher am Parco Scientifico e Tecnologico della Sicilia (PSTS) haben ein neuartiges Verfahren zur Herstellung biologisch abbaubarer Polymere entwickelt. Hierzu verwendet wird das vom Bakterium Pseudomonas Corrugata synthetisierte Polyhydroxydalkaonat. Der auch unter der Kurznamen “Pha” bekannte Naturkunststoff ist vor allem zur Herstellung von Einkaufstüten und Tragetaschen, aber auch als Abdeckplane im Gartenbau sowie in der Landwirtschaft geeignet.

Erheblicher Preisvorteil
Vorteile kommen vor allem von der Aufwandsseite. “Während die Produktion von herkömmlichem Plastik einen Dollar je Kilogramm und der aus Pflanzenstärke gewonnene Biokunstsoff fünf Dollar je Kilogramm kostet, fallen beim Pha nur 0,4 bis 0,6 Dollar an”, so die Projektmitarbeiterin Marina Carruba.

…Vollständiger Text: www.pressetext.com/news/20130225002

Tags: Papier, Naturfaser, Entwicklungspotenzial

Source: Pressetext, 2013-02-25.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email