9 Dezember 2005

Neues Faserkonzept von Kelheim Fibres

Mit VILOFT nonwoven wurde das Produktportfolio kürzlich um eine weitere Viskose-Spezialiät erweitert. Diese neue innovative Faser ziele speziell auf einen Bedarf für Wet-wipes ab, die über die Toilette entsorgt werden können, so der Faserhersteller.

VILOFT nonwoven verbessere das Auflöseverhalten von Vliesstoffen während der Entsorgung, das Vlies zersetze sich beim Spülvorgang und in der Kanalisation. Dennoch sei die Struktur des Vlieses fest genug, um im feuchten Zustand aufbewahrt und benutzt werden zu können.

“VILOFT nonwoven ist 100% natürlichen Ursprungs und zertifiziert für die Herstellung von Baby-Pflegeprodukten. Damit ist diese Faser für eine Reihe von Nonwovens-Anwendungen bestens geeignet. Wir bieten unseren Kunden eine enge Zusammenarbeit für individuelle Lösungen”, so Stefan Sulzmaier, Produktmanager bei Kelheim Fibres.

BildDas Faserkonzept bietet interessante Eigenschaften für verschiedenste Anwendungsbereiche: Der flache Faserquerschnitt erzeugt im Vergleich zu herkömmlichen Faserquerschnitten eine flexiblere und weichere Faser. Auch im Kontakt mit Flüssigkeiten zeigt das Produkt hervorragende Eigenschaften, die Faser bleibt sehr weich und hat eine gute Saugfähigkeit. Wie alle zellulosichen Fasern ist VILOFT nonwoven vollständig biologisch abbaubar und kann in Klärwerken entsorgt, kompostiert, deponiert oder verbrannt werden.

Source: avr - Allgemeiner Vliesstoff-Report vom 2005-12-08.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email