12 März 2007

Neues Energiepflanzenportal online

FNR startet Internetangebot www.energiepflanzen.info

Energiepflanzen, eine der wichtigsten regenerativen Energieträger der Zukunft, verändert die Landwirtschaft: Neue Pflanzenarten und neue Anbaumethoden sind gefragt, entsprechende Forschungsergebnisse sollten daher die Praxis schnell erreichen. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) hat deshalb das Portal www.energiepflanzen.info erarbeitet, das heute (am 12. März 2007) online geht.

Energiepflanzen zählen seit einiger Zeit zu den Top-Themen der FNR, die im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums Forschungsprojekte rund um die nachwachsenden Rohstoffe fördert. 30 Projekte mit einer Gesamtfördersumme von mehr als zehn Millionen Euro werden aktuell zu Züchtung und Anbau von Energiepflanzen betreut.

Damit der Informationstransfer aus dem “Elfenbeinturm der Wissenschaft” hinaus in die Praxis, zu den Landwirten, den Saatzuchtunternehmen, zu Studenten und Lehrenden, aber auch von einer Forschungseinrichtung zur anderen klappt, wurde www.energiepflanzen.info ins Leben gerufen.

Über eine Datenbank können alle laufenden Vorhaben eingesehen werden. Die wichtigsten von ihnen sind vom Aufbau über die Forschungsziele bis hin zu den bereits vorliegenden Zwischenergebnissen besonders ausführlich dargestellt. Die Endresultate werden dann über Abschlussberichte, Pressemitteilungen oder in anderer Form zugänglich gemacht.

Viel Raum nimmt die Vorstellung einzelner Energiepflanzen ein: Von A wie Ackergräser bis Z wie Zuckerhirse über Durchwachsene Silphie und Topinambur reicht die Palette der Arten, die das Portal vorstellt.

Doch nicht nur neue Pflanzen gilt es kennen zu lernen, auch neue Anbausysteme: Zurzeit prüfen Wissenschaftler, ob Methoden wie der Mischfruchtanbau, das Zweikulturnutzungssystem, spezielle Fruchtfolgen oder Agroforstsysteme für den Energiepflanzenanbau Vorteile bieten. Welche Konzepte die vielversprechendsten sind, lässt sich künftig im neuen FNR-Protal nachlesen.

Abgerundet wird das Portal durch eine Übersicht zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Biomasseproduktion, sowie durch aktuelle Anbaustatistiken und – potenziale.

Rechtzeitig zum Beginn des 2. Internationalen Energiepflanzenkongresses (13. – 15.März 2007) in Papenburg geht www.energiepflanzen.info am 12. März online.

(Vgl. Meldungen vom 2007-02-20 und 2007-01-10.)

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., 2007-03-12.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email