15 August 2011

Neuer FNR-Förderschwerpunkt “Bioethanol aus Lignocellulose”

FNR wirbt ab sofort Forschungs- und Entwicklungsprojekte ein

Zur Herstellung von Bioethanol aus lignocellulosehaltigen Rohstoffen befinden sich derzeit mehrere Verfahren in der Entwicklung, einige sind auf dem Weg zur Kommerzialisierung. Doch noch bestehen Potenziale, die Effizienz der Ansätze zu erhöhen. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), hat deshalb den neuen Förderschwerpunkt ‚Bioethanol aus Lignocellulose’ veröffentlicht. Sie wirbt damit FuE-Projekte ein, die neue, über den Stand der Technik hinausgehende Konzepte verfolgen. Nur solche innovativen Vorhaben sind im Rahmen dieses Förderschwerpunktes förderfähig.

Der vollständige Förderschwerpunkt steht auf www.fnr.de im Menü Projekte & Förderung – Förderschwerpunkte zur Verfügung.

Eingereichte Projektvorschläge sollen sich auf die folgenden Themenbereiche konzentrieren:

  • Biomassevorbehandlung und –aufschluss, enzymatische Hydrolyse
  • Fermentation, Mikroorganismen und Enzyme
  • Verwertung der Nebenprodukte der Ethanolfermentation

Der Förderschwerpunkt ist nicht befristet und gilt bis auf weiteres.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Pressemitteilung, 2011-08-15.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email