27 Januar 2001

Neue Verbindung von Dienstleistung und Vertrieb von Hanfprodukten

Seit dem 16. Dezember letzten Jahres berät der Bader Wolfgang Kindle in einem renovierten Stall in Triesen (Lichtenstein) seine gesundheitsbewussten Kunden und bietet ihnen auch seine Dienstleistungen als einziger Öko-Coiffeur Liechtensteins an. Ausserdem findet man in seinem Geschäft “Der Bader” auch eine breite Palette an Hanf- und anderen Bioprodukten.

Der Name seines Geschäftes stammt von einem im Mittelalter entstandenen Berufszweig ab. Seiner Zeit waren die Bader in den öffentlichen Badeanstalten, wo neben Körperpflege auch niedere Medizin und Chirurgie ausgeübt wurde und so die Grundlage für daraus entstandene Berufe wie Apotheker, Heilpraktiker und Naturheilkundler bildeten. Erst seit wenigen Jahren kann man sich in Wien wieder zum Bader ausbilden lassen, so wie Wolfgang Kindle es 1998 getan hatte.

Die Verbindung der Dienstleistung “Haareschneiden” mit dem Vertrieb von Hanfkosmetika dürfte durchaus Erfolg versprechend sein. Viele Kunden werden aufgrund einer Empfehlung des Frisörs ihres Vertrauens vermutlich eher bereit sein, ein Hanfhaarwaschmittel auszuprobieren. Sind die Kunden von der Qualität der Produkte überzeugt, kann auch der Wiederholungskauf im angeschlossenen Ladengeschäft erfolgen.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: www2.lol.li vom 27.01.01.

Source: www2.lol.li vom 27.01.01.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email