31 Januar 2011

Neue Technologien mit “einem Klick”: die Onlinebörse des KIT

Neue Onlinebörse RESEARCH TO BUSINESS bietet verwertbare Technologien und Kooperationsmöglichkeiten für Industrieunternehmen

Die 140 wissenschaftlichen Institute des Karlsruher Instituts für Technologie entwickeln anwendungsbezogene Technologien, die Industrieunternehmen einen Wissensvorsprung bei der Erweiterung ihres Produktportfolios schaffen können. Um Industrieunternehmen den Zugang zu diesen Technologien zu erleichtern, ist die neue KIT-Technologiebörse RESEARCH TO BUSINESS nun online gegangen.

Die ständig aktualisierte Technologiebörse orientiert sich am Kompetenzportfolio des KIT und enthält Technologieangebote des gesamten wissenschaftlichen Leistungsspektrums. “Die Technologiebörse ist das Warenhaus des KIT und eine instituts- und themenunabhängige Plattform rund um die Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen. Das Konzept schlägt eine Brücke über die Informationslücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, “, so Dr. Jens Fahrenberg, Leiter des KIT-Innovationsmanagements.

Der Fokus liegt dabei auf schutzrechtsbasierten Technologieangeboten, die entweder im Rahmen einer Kooperation gemeinsam weiterentwickelt werden können oder zur Lizenzierung bereitstehen.

Interessierte finden auf den Seiten der Technologiebörse neben einer kurzen Technologiebeschreibung auch Informationen zur Schutzrechtssituation sowie den Kontakt der zuständigen wissenschaftlichen Ansprechpartner. Highlights der Technologiebörse werden zusätzlich als Printmagazin RESEARCH TO BUSINESS veröffentlicht.

Die Technologiebörse ist im Internet unter http://techtransfer.ima.kit.edu oder auf der KIT-Startseite mit Klick auf “Technologieangebote” erreichbar.

Kontakt:
Anke Schmitz
DE Innovationsmanagement (IMA)
Technologiemarketing
Tel.: +49 721 608-22172
Fax: +49 721 608-24814
E-Mail: [email protected]

Source: Karlsruher Institut für Technologie, 2011-01-31.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email