10 Januar 2006

Neue Studie: Biogas kann Sechstel des Erdgases ersetzen

Biogas kann in Zukunft einer Studie zufolge einen wesentlichen Beitrag zur Gasversorgung in Deutschland leisten. Deutschland könnte bis 2030 durch Gas aus Biomasse jährlich mit 17 Prozent des deutschen Erdgasbedarfs eine Energiemenge von 166 Milliarden Kilowattstunden gewinnen, zitierte das “Handelsblatt” die noch unveröffentlichte Studie des Bundesverbandes der deutschen Gas-und Wasserwirtschaft (BGW). Die Einspeise-Möglichkeiten seien bereits vorhanden.

Um diesen Wert zu erreichen, müssten allerdings alle Möglichkeiten im Bereich der nachwachsenden Rohstoffe genutzt werden, aus denen Biogas überwiegend gewonnen wird. Die Autoren gehen davon aus, dass in Deutschland in Zukunft weniger Ackerfläche für die Lebensmittelproduktion benötigt wird und entsprechend mehr Fläche für den Anbau nachwachsender Rohstoffe entsteht.

Sie weisen darauf hin, dass es angesichts des dichten Erdgasnetzes in Deutschland selbst in dünn besiedelten Gebieten keine großen Probleme bei der Einspeisung von Biogas ins Netz geben dürfte. An der Studie wirkten renommierte Forschungseinrichtungen wie das Fraunhofer Institut und das Wuppertal Institut mit.

(Vgl. Meldung vom 2005-11-11.)

Source: NetZeitung vom 2006-01-08.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email