26 Januar 2010

Neue Sparkühlung für Biogasanlagen

Biogaskühlung von Siloxina soll Energieverbrauch um bis zu 75% reduzieren

Die Energiekosten für die Biogaskühlung um bis zu 75% senken, das verspricht das Essener Unternehmen Siloxa mit seiner neuen Sparkühlung.

Knapp elf Monate im Jahr ist die Außenluft kälter als 20 Grad Celsius und in sechs Monaten werden sogar nur maximal 11 Grad Celsius erreicht. Genau diesen Umstand macht sich die Sparkühlung zunutze.

Das Prinzip ist relativ einfach: Ein Plattenwärmetauscher kühlt mit Hilfe der kalten Umgebungsluft Wasser, dass dann durch ein kompaktes Aggregat gepumpt wird. Gleichzeitig strömt das rund 40 Grad Celsius warme Biogas an den kalten Leitungen durch das Aggregat entlang. Dabei wird ein Großteil der Wärme aus dem Gas auf das Kühlwasser übertragen.

Bei einer Lufttemperatur von weniger als 0 Grad Celsius kann das Gas auf diese Weise sogar auf bis zu 6°C abgekühlt werden.

Kontakt:
Siloxa Engineering AG
Katernberger Str. 107
D-45327 Essen
Tel.: 0201-289 51-0
E-Mail: [email protected]

Source: Proplanta, 2010-01-26.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email