27 Februar 2001

Neue Produktion von Press-Spanplatten aus Bagasse in Hawaii

Eine neue Fabrik für die Herstellung von Press-Spanplatten auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen ist auf Maui, Hawaii aufgebaut worden. Die Firma DuraGreen möchte 32.000 t Bagasse (faserförmiger Rückstand der Zuckerrohproduktion) zu 20 Millionen Quadratmetern Platten pro Jahr verarbeiten.

Die hawaiianische Firma DuraGreen gehört zu Alexander and Baldwin Inc., eine Firma die mit dem Unternehmen Hawaiian Commercial & Sugar Company (HC&S) zu den größten Rohzuckerproduzenten auf Hawaii gehört. HC&S liefert den Rohstoff für die Plattenproduktion.

Die Verklebung der Platten wird mit einem PMDI-Harz erreicht. Hierbei handelt es sich um formaldehydfreies Harzsystem. Das Produkt verfügt über eine geringe Wasseraufnahme. Es können Dicken von 3 bis 30 mm mit unterschiedlichen Dichten erreicht werden. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von Substituten für Hartfaserplatten über Basiswerkstoffe für Laminatböden bis hin zu Containerböden.

Nähere Informationen über die Produkte von DuraGreen können unter folgender Internetadresse nachgeschlagen werden: http://www.panelsource.net/panel/panaloha.

Autor: Jörg Müssig (FIBRE)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Carbohydrate Economy Bulletin, Volume 2, Number 1, February 2001.

Source: Carbohydrate Economy Bulletin, Volume 2, Number 1, February 2001.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email