12 September 2003

Neue IFEU-Studie: Ökobilanz von Biodiesel

Positive Energiebilanz für Rapstreibstoff ausgewiesen

Eine von der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) beim IFEU-Institut (Heidelberg) in Auftrag gegebene Studie zur Ermittlung der ökologischen Vor- und Nachteile von Biodiesel (unter Berücksichtigung des kompletten Lebensweges vom Rapsanbau bis zur motorischen Verbrennung) sowie aktueller Entwicklungen der Ökobilanz-Forschung wurde nun kürzlich abgeschlossen.

Die vorgelegte Studie weist in der Gesamtbilanz eine Einsparung von etwa 1.500 l Erdöl bezogen auf 1 ha Rapsanbaufläche bzw. eine Einsparung von 2,2 kg CO2-Äquivalente bezogen auf 1 l Biodiesel aus. Die ökologischen Effekte, bezogen auf z.B. Boden- und Grundwasserbelastung ergeben indes Nachteile für Biodiesel, die allerdings von der weiteren Verwendung der Sekundärrohstoffe Rapsschrot oder Glycerin abhängen.

Die Produktionskapazität für Biodiesel in Deutschland wuchs nach UFOP-Angaben im vergangenen Jahr um rund 30% auf insgesamt 1,1 Mio. t Biodiesel an.

Die gesamte Studie findet sich zum Download im Internet unter www.ifeu.de.

Source: BOXER-Infodienst: Regenerative Energien vom 2003-09-12.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email