12 Januar 2001

Neue flammhemmende Ausrüstung für Heimtextilien

Aus einer Einladung zu einer Pressekonferenz am 20.01.00 anläßlich der Messe InNaTex in Frankfurt-Wallau geht hervor, dass die Stoffkontor Kranz AG (Lüchow-Dannenberg) und die PourPur GmbH (Münster) eine neue “flammhemmdende Ausrüstung” für Heimtextilien auf ökologischer Basis vorstellen. Das neue Produkt “Firewall” kann in herkömmlichen Waschmaschinen auf den Stoff “gewaschen” werden. Mit dieser neuen, den strengen Brandvorschriften in Deutschland, Großbritannien und Frankreich entsprechenden Ausrüstung, wird es erstmals möglich, alle Naturstoffe in Objekten einzusetzen, die den besonderen gesetzlichen Verordnungen des Brandschutzes unterliegen. Bisher war das eine Domäne der Chemiefaser. In Kindergärten, Krankenhäusern, Hotels, Gaststätten, Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden können nun auch Stoffe eingesetzt werden, die ökologisch unbedenklich sind.

“Firewall” ist geeignet für Vorhänge, Tischwäsche, Möbelstoffe und wegen der guten Hautverträglichkeit sogar für Bettwäsche. Nach Einschätzung der beiden Firmen, die “Firewall” vorstellen, eröffnet sich hierdurch ein neuer Markt, der mehrere Millionen Meter Naturfaserstoffe im Jahr aufnehmen könne.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Pressemitteilung der Firma Stoffkontor Kranz AG.

Source: Pressemitteilung der Firma Stoffkontor Kranz AG.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email