1 Juni 2004

Neue Biodiesel-Produktion in Mecklenburg-Vorpommern

Mit der feierlichen Einweihung der Ölmühle und Veresterungsanlage der Rapsveredelung Vorpommern GmbH & Co.KG gestern in Malchin werden zukünftig 85.000 t Raps in Mecklenburg-Vorpommern verarbeitet werden können. Daraus und aus zugekauften 10 Mio. l Rapsöl sollen über 40 Mio. l Biodiesel erzeugt werden. Je zur Hälfte soll der Kraftstoff über Raffinerien sowie ortsansäßige Mineralölhändler und Spediteure vermarktet werden. Zu letzteren gehört die Ecomotion Vertriebsgesellschaft der Saria/Rethmann-Unternehmensgruppe, die schon die Biodieselproduktion der Saria Bio-Industries GmbH & Co.Verw.KG, Malchin, in 2.000 Lkw der Rethmann-Flotte einsetzt.

Norbert Rethmann und sein Sohn gehören zu den 41 Kommanditisten, die wie Rethmann zu gut 50 Prozent aus der Landwirtschaft stammen; insgesamt wurden 720 Anteile gezeichnet, davon 120 von Rethmann senior und junior. Die Kommanditistin Fugema wird die anfallenden 50.000 t Rapsexpeller verwerten. Weitere Kommanditisten sind die Raiffeisen Hauptgenossenschaft Nord AG, Kiel, der Landhandel Erdmannshöhe, Demmin, und drei Speditionen.

(Vgl. Meldungen vom 2004-05-25 und 2003-02-28.)

Source: Agrimanager vom 2004-05-27.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email