5 September 2007

Netzwerk innogas: Drucklose Biogasaufbereitung – Pilotanlage vorgestellt

Produktionsstätte in Niedersachsen im Bau

Die Dr. Günther Engineering GmbH (DGE) aus Wittenberg/ Sachsen-Anhalt hat eine Technologie entwickelt, mit der aus Biogas drucklos hochwertiges Biomethan gewonnen werden kann. In Gommern wurde Ende August die Pilotanlage vorgestellt.

Die Neuheit bei dem patentierten BCM-Verfahren der drucklosen Aminwäsche ist, dass das Biogas nicht wie bei bisherigen Verfahren wie der Druckwasserwäsche kostenintensiv unter hohem Druck gereinigt wird, sondern bei Normalatmosphäre und Temperaturen von 10 bis 40 Grad.

Zur Umsetzung des Konzepts trug das das Netzwerk innogas bei, ein Verband von neun mittelständischen Unternehmen und vier Instituten aus Sachsen-Anhalt und Mitteldeutschland. Unter Koordination der Agentur für Technologietransfer und Innovationsförderung GmbH Anhalt (ATI) lieferten die Unternehmen die Module.

Die Lizenz für das BCM-Verfahren und somit die Produktions- und Vermarktungsrechte für Europa und Nordamerika hat die MT-Energie aus Rockstedt bei Bremen erworben. Die Lizenzen für die Golfregion, Afrika und Australien liegen bei der Arabian Gas Production Co..

Derzeit wird in Niedersachsen eine Produktionsstätte für die neuen Biogasreinigungsanlagen gebaut.

Zum Beitrag Im Kaltwaschgang veredeltes Biogas soll Umwelt schonen der Tageszeitung “Volksstimme” vom 23.8.207.

(Vgl. Meldungen vom 2007-01-14 und 2006-04-12.)

Source: Volksstimme, 2007-08-25.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email