1 August 2013

Neste Oil beteiligt sich an Biodiesel-Fuhrpark-Projekt in Coburg

Ziel ist der kommerzielle Einsatz des Produkts in Deutschland

Das finnische Ölunternehmen Neste Oil, weltweit führender Lieferant von erneuerbarem Diesel, ist Teil eines Fuhrparkprogramms mit einer neuen Dieselkraftstoffmischung in Coburg. Ziel des rund 280 Fahrzeuge umfassenden Projekts ist die Markteinführung eines Kraftstoffs mit einem deutlich höheren Anteil an erneuerbaren Inhaltsstoffen als aktuelle Dieselmischungen. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer startete das Projekt heute in Coburg.

Die neue Mischung mit dem Namen Diesel R33 enthält zu 26 Prozent Neste Oils erneuerbaren Diesel der Sorte NExBTL (hydriertes Pflanzenöl, kurz HVO), zu 7 Prozent herkömmlichen Biodiesel (Fettsäuremethylester, kurz FAME), produziert aus altem Speiseöl, und zu 67 Prozent fossilen Diesel. Dank der hohen Beimischung von Neste Oils NExBTL-Diesel hat die neue Mischung den bei weitem höchsten Biokraftstoffanteil von allen Dieselmischungen, die die Anforderungen an Dieselkraftstoffe in der EU erfüllen und übertreffen. Nach der Kraftstoffqualitätsrichtlinie der EU und dem EN 590-Dieselstandard liegt die Obergrenze für die Beimischung von Biokraftstoff der FAME-Art zu fossilem Kraftstoff bei 7 Prozent.

“Anders als bei herkömmlichem Biodiesel gibt es bei der Mischung des NExBTL Renewable Diesel von Neste Oil keine technischen Limitierungen”, erläutert Kaisa Hietala, Vice President, Renewable Fuels bei Neste Oil. “Das ermöglicht Dieselmischungen mit einem hohen Bioanteil und führt zu geringeren Treibhaus- und Abgasemmissionen.”

Das einjährige Diesel R33-Demonstrationsprojekt umfasst rund 280 verschiedene Fahrzeuge, darunter Busse, Autos und Lkw. Getestet wird die Leistungsfähigkeit der neuen Mischung im Verkehr sowie seine reduzierende Wirkung auf die Emission von Auspuff- und Treibhausgasen.

Das Diesel R33-Projekt setzt einen Versuch fort, der in den Jahren 2010 und 2011 in Coburg und München durchgeführt worden war. Der Versuch zeigte, dass der aus 100 Prozent erneuerbaren Rohstoffen produzierte Kraftstoff perfekt für den Stadtverkehr geeignet ist und die Auspuffemissionen erheblich reduzieren kann (mehr über das frühere Projekt: preview.tinyurl.com/pt8jf35).

Das Diesel R33-Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (StMUG), der Europäischen Union sowie verschiedenen anderen Partnern finanziert. Neben Neste Oil zählen deutsche Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Automobilhersteller und andere Unternehmen zu den Partnern:

- Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
- ASG Analytik-Service Gesellschaft mbH
- Autohaus Heinrich-G. Bender GmbH & Co. KG
- Bundesverband Freier Tankstellen e.V. (bft)
- Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb CEB
- Continental AG
- Daimler AG
- ERC Emissions-Reduzierungs-Concepte GmbH
- HUK-COBURG-Allgemeine Versicherung AG
- LASCO Umformtechnik GmbH
- Steinbeis-Transferzentrum Biokraftstoffe und Umweltmesstechnik
- Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH
- TECOSOL GmbH
- Johann Heinrich von Thünen-Institut
- Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e. V.(UFOP)
- Volkswagen AG
- Erik Walther GmbH & Co. KG

Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Projekts. Die Nachhaltigkeit aller Rohstoffe wird während des gesamten Projekts sorgfältig überwacht.

Kontakt
Kaisa Hietala, (Vice President / Renewable Fuels)
Tel. +358 10 458 4128,
e-mail: kaisa.hietala@nesteoil.com

Über Neste Oil
Die Neste Oil Corporation ist ein Raffinerie- und Marketingunternehmen, das sich schwerpunktmäßig mit emissionsarmen, hochwertigen Kraftstoffen befasst. Es produziert ein weites Spektrum wichtiger Erdölerzeugnisse und ist der weltweit führende Anbieter von Dieselkraftstoff aus erneuerbaren Rohstoffen. Im Jahr 2012 erwirtschaftete Neste Oil einen Nettoumsatz von 17,9 Milliarden Euro. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen rund 5.000 Menschen und ist an der Börse NASDAQ OMX Helsinki gelistet.

Neste Oil ist im Dow Jones Sustainability World Index und im Ethibel Pioneer Investment Register. Außerdem gehört das Unternehmen seit vielen Jahren der “The Global 100″-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt an. Das Projekt FFD (Forest Footprint Disclosure) bewertete Neste Oil als einen der “Best Performer” im Öl- und Gas-Sektor.

Source: Neste Oil Corporation, Pressemitteilung, 2013-08-01.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email