23 März 2004

natureplus – newsletter vom 2004-03-22

BUND tritt natureplus bei
Der größte und mitgliederstärkste deutsche Umweltverband, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), ist mit dem heutigen Tage Mitglied des natureplus-Verbandes geworden. Durch diesen Schritt intensivieren sich die schon seit geraumer Zeit gewachsenen Beziehungen zwischen den beiden Organisationen. Der BUND will durch seinen Beitritt sein Engagement für nachhaltiges Bauen dokumentieren und natureplus bei der weiteren Verbreitung seines Qualitätszeichens für Naturbaustoffe unterstützen. Außerdem soll der Öffentlichkeit glaubwürdig verdeutlicht werden, dass natureplus den Umwelt- und Naturschutzinteressen nach wie vor höchsten Stellenwert einräumt. Bislang war von den großen Umweltverbänden bereits der WWF aktives Mitglied bei natureplus, mit Greenpeace besteht sein Jahren eine Kooperation.

Neue Produkte zertifiziert
Auf der Messe PRACTICAL WORLD / DIY in Köln wurden am Dienstag, den 16.3. im Rahmen einer kleinen Feier am Messestand des natureplus-Verbandes zwei Firmen die Zertifikatsurkunden für ihre neu geprüften Produkte überreicht. Es sind in beiden Fällen Produkte aus für natureplus neuen Segmenten: So zeigten sich die Verbandsvertreter sehr erfreut, nun das erste Zertifikat für ein Lacksortiment aus nachwachsenden Rohstoffen an die Firma Auro AG aus Braunschweig vergeben zu können. Es handelt sich um verschiedene wasserverdünnbare Decklacke und Vorstreichfarbe, die keine Lösemittel enthalten. Damit hat die Firma Auro erneut bewiesen, dass sie zu den Pionieren im Bereich der Naturfarben zählt.

Daneben wurden erstmals Do-it-yourself-Produkte aus unbehandeltem Vollholz, also Latten, Leisten, Kant- und Rundhölzer sowie einige Sorten Profilhölzer zertifiziert, die von der Schweizer Firma Holz Zollhaus hergestellt und vertrieben werden. Während der Übergabe der Auszeichnung durch das natureplus-Vorstandsmitglied Dr. Gerd Zwiener waren zahlreiche Vertriebspartner von Zollhaus aus der Schweiz anwesend und brachten damit ihre Unterstützung für das natureplus-Label zum Ausdruck. Die Firma Zollhaus kann gleichfalls als ein Pionier im Bereich der ökologischen Baumaterialien angesehen werden, so ist sie bereits seit Jahren auch FSC-zertifiziert.

Mit der Auszeichnung dieser beiden Produktlinien verbindet sich bei natureplus die Hoffnung, auch im Baumarktbereich und bei den Endverbrauchern stärker bekannt zu werden und so allmählich zum Orientierungszeichen für umwelt- und gesundheitsbewusste Bauherren zu werden. “Nachhaltiges Bauen braucht natureplus-geprüfte Produkte” – darin sieht sich der natureplus Verband durch diese erfolgreiche Zertifizierung erneut bestätigt.

Raab Karcher wird für Vertrieb von Naturbaustoffen ausgezeichnet
Die Raab Karcher Baustoffe GmbH erhielt für ihre Niederlassung in Recklinghausen das Zertifikat “Initiative Fachhandel für Naturbaustoffe” im Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB). Die Auszeichnung erfolgte am 19. März durch Bärbel Höhn, Ministerin für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit dem Zertifikat werden ausschließlich jene Baustoff-Fachhändler ausgezeichnet, die ein zertifiziertes Naturbaustoffsortiment führen und die ihren Kunden eine fundierte Fachberatung durch mindestens zwei speziell geschulte Mitarbeiter bieten können. Neben Recklinghausen führen bereits sieben Raab Karcher Baustoffe Niederlassungen dieses Logo.

“Raab Karcher Baustoffe darf sich auf die Fahnen schreiben, einer der maßgeblichen Initiatoren der “Initiative Fachhandel für Naturbaustoffe” im BDB und des natureplus-Qualitätszeichens zu sein, das branchen- und europaweit anerkannt ist. Auf diese Vorreiterrolle sind wir stolz, doch wir wollen uns nicht darauf ausruhen, sondern unser Engagement für nachhaltiges Bauen weiter fortsetzen”, betonte Günter Edelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Raab Karcher Baustoffe GmbH.

Source: natureplus - newsletter vom 2004-03-22.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email