19 September 2003

natureplus: Neue Vergaberichtlinien und weitere Infos

Kurz vor den Sommerferien hat der Vorstand des natureplus e.V. neue Vergaberichtlinien für Produkte aus unbehandeltem Vollholz (RL0210), für Mauer-Hochlochziegel (RL1102) sowie für textile Bodenbeläge (RL1400) verabschiedet (vgl. Meldungen vom 2003-05-23, 2003-02-25 und 2003-05-12). Die Richtlinien sind mittlerweile auch redaktionell bearbeitet und im Internet abzurufen. Derzeit befindet sich eine weitere Richtlinie für Lehmputzmörtel (RL0803) in der Endphase (vgl. Meldung vom 2003-07-07.).

An weiteren Richtlinien für Gipsfaserplatten (RL1001), Wärmedämmverbundsysteme (RL0300) und Kasein-Innenwandfarben (RL0605) wird derzeit gearbeitet. Damit werden weitere Angebote an die Industrie gemacht, sich dem Zertifizierungs-System von natureplus anzuschließen. Interessenten an einer Mitwirkung bei der Erarbeitung der Richtlinien können sich bei der Geschäftsstelle melden und werden im Rahmen der Anhörungsverfahren beteiligt.

Info-Center eröffnet
Unter reger Anteilnahme von Firmen, Verbänden und Projektpartnern aus der Rhein-Neckar-Region wurde im August das natureplus-Info-Center in Neckargemünd bei Heidelberg eröffnet. Nach Anmeldung bei der ebenfalls dort ansässigen Geschäftsstelle werden hier Informationsmaterial, Prospekte und Muster der zertifizierten Produkte bereitgehalten sowie Fortbildungen für Baufachleute angeboten.

Kostenloses Info-Material
Im Zusammenhang mit dem Markteinführungsprogramm der Deutschen Bundesregierung für Dämmstoffe aus landwirtschaftlichen Rohstoffen wächst das Interesse und die Nachfrage nach natureplus. Denn durch dieses Programm werden natureplus-zertifizierte Produkte mit 40 Euro pro Kubikmeter bezuschusst. Davon profitieren zahlreiche Dämmstoffe aus Flachs, Hanf, Roggen oder Wolle. Damit die Verbraucher sich einfach über die Bedeutung des natureplus-Qualitätszeichens informieren können, bietet natureplus dem Handel sowie Beratungs- und Informationsstellen kostenloses Infomaterial an. Sie können die Faltblätter “Für mein Leben gern” im originellen Häuschen-Design in Mengen zu 50 Stück anfordern.

TV-Beitrag kann abgerufen werden
Im TV-Magazin ARD-Ratgeber Bauen & Wohnen wurde in einem Beitrag die neue Qualität des natureplus-Prüfzeichens sehr gut verdeutlicht. Eine Kopie dieses Beitrags kann zur persönlichen Information in der Geschäftsstelle bezogen werden.

natureplus auf dem Branchentag Holz
Der Branchentag Holz in Wiesbaden am 16./17. Oktober ist ein wichtiger Treffpunkt von allen, die mit Holz und Holzwerkstoffen professionell zu tun haben. natureplus wird auf dieser Veranstaltung vor allem seine zahlreichen Zertifizierungsangebote an die Holzindustrie vorstellen. Auch werden wir über das Markteinführungsprogramm für Naturdämmstoffe informieren. Sie finden uns an Stand Res.1 im Foyer des 1.OG der Rhein-Main-Halle.

Weitere Informationsangebote
Bereits vorüber ist bei Erscheinen dieses newsletter die Messe naro.tec in Erfurt. Im Rahmen des begleitenden internationalen Symposiums zum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen wurde über die Erfahrungen des ersten Jahres natureplus referiert.

Beim Fachforum der von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen unterstützten Initiative Umweltverträgliche Baustoffe UBB am 8. Oktober in Oberhausen besteht eine weitere Möglichkeit der Information.

Am 9.10. findet in den Niederlanden das Jahrestreffen des Verbandes ECOHB statt, der Experten im nachhaltigen Bauen aus ganz Europa vereinigt. Auch hier wird über natureplus gesprochen und informiert.

Vom 31.10.-2.11. findet in Heidelberg die Umweltmesse Trend statt, auf der natureplus mit einem Stand vertreten ist.

Am 8.11. veranstaltet die Handwerkskammer Trier ein Innovationsforum, auf dem ebenfalls Informationen zu natureplus erhältlich sind.

In Belgien und den Niederlanden finden im November Veranstaltungen der jeweiligen nationalen natureplus-Kontaktstellen NIBE und VIBE statt. Bitte erkundigen Sie sich bei Interesse direkt dort.

Auch in Österreich sind für die nahe Zukunft Messe- und Kongressveranstaltungen unseres dortigen Partners IBO geplant.

natureplus wehrt sich gegen Kritik der Holzwirtschaft
In einer Pressemitteilung hatte sich der Deutsche Holzwirtschaftsrat gegen eine Unterstützung von natureplus durch die Bundesregierung gewendet, da natureplus im Holzbereich angeblich nur FSC-Zertifikate anerkenne (vgl. Meldung vom 20030902.). Hier muss richtig gestellt werden, dass natureplus schon seit über einem Jahr eigene Bewertungsregeln für Forst-Zertifizierungen aufgestellt hat, die für alle Zertifizier-Systeme offen sind und grundsätzlich auch von allen entsprechenden Organisationen erfüllt werden könnten.

natureplus e.V. Internationaler Verein für zukunftsfähiges Bauen und Wohnen
Kleppergasse 3
D-69151 Neckargemünd
Tel / Fax: 0049-(0)6223-86 11 47
mobil: 0049-(0)170-904 00 80
E-Mail: info@natureplus.org
Internet: www.natureplus.org

Source: natureplus – Newsletter vom 2002-09-18.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email