5 Dezember 2002

natureplus: Neue Vergaberichtlinien in Kraft

Anhörung zu weiteren Richtlinien beginnt

Nach gründlicher Anhörung der Beteiligten hat der Vorstand von natureplus im November die Wege bereitet, dass nun auch Lacke und Lasuren für Holz (RL0701), mineralische Wandfarben für innen (RL0602), sowie Fußbodenbeläge aus Holz und Holzwerkstoffen (RL0209) mit dem natureplus-Qualitätszeichen ausgezeichnet werden können (vgl. Meldung vom 2002-10-11). Die entsprechenden Vergaberichtlinien stehen seit heute im Internet.

Durch die neuen Produktgruppen verspricht man sich bei natureplus eine direktere Resonanz beim Endkunden und Do-it-Yourselfer. Zuvor sind allerdings die Hersteller gefragt, ob sie sich der strengen Prüfung durch natureplus stellen. Im Frühjahr könnten bereits die ersten Farben, Lacke und Parkettböden das begehrte Label tragen.

Parallel wurde die Werbung für natureplus beim Endverbraucher verstärkt. In vielen Verbraucherzentralen, in Fachhandlungen und Baumärkten liegen neuerdings Informationsmaterialien aus. Auch auf Veranstaltungen und Fachmessen wie der BAU 2003 in München wird natureplus vertreten sein. Besuchen Sie uns doch am Stand des BDB!

Mit diesem erweiterten Spektrum an Produkten gibt sich natureplus aber noch nicht zufrieden. So beginnt Anfang Dezember die Anhörung für zwei weitere Produktgruppen: Die Entwürfe für die Vergaberichtlinien zu Innenwandfarben auf pflanzlicher Basis (RLE0601) sowie für Mauerziegel (RLE1102) werden den Interessierten zur Kenntnis und Stellungnahme zugeschickt. Am 21. Januar wird es hierzu eine mündliche Anhörung der Verbände und sonst Interessierten geben. Damit wird die Palette der zertifizierfähigen Produkte wiederum erheblich erweitert.

Zuletzt war natureplus sehr erfolgreich bei mehreren Veranstaltungen präsent. So fand die Vorstellung von natureplus auf der Tagung “Bildung für eine nachhaltige Entwicklung” im Oktober in Leipzig viel Beifall und auf dem Europasymposium zum Ökologischen Bauen Anfang November in Brüssel war der workshop zu natureplus mit Teilnehmern aus vielen europäischen Ländern gut besucht.

Neuerdings existiert in der Schweiz die erste offizielle Kontaktstelle von natureplus außerhalb Deutschlands. In der Weberstr. 10 in CH-8004 Zürich hat Felix Ribi im Auftrag des SIB die Arbeit für natureplus aufgenommen. Er ist unter der Telefonnummer 0041-(0)1-29 68-710 und der Mailadresse info@natureplus.ch erreichbar.

Wenn Sie spezielle Nachfragen zu den genannten Themen haben, wenden Sie sich doch direkt an die zentrale Geschäftsstelle unter info@natureplus.org

E-Mail: office@natureplus.de
Internet: http://www.natureplus.de

Source: natureplus Newsletter vom 2002-12-04.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email