15 November 2005

Naturdämmstoffe mit sehr guten Testergebnissen

Förderprogramm läuft noch bis Ende 2006

BildHolen Bauherren sich bei der Dachdämmung Schadstoffe ins Haus? Dieser Frage geht das Verbrauchermagazin “Öko-Test” in der Novemberausgabe 2005 auf den Grund und schickt 23 mineralische, synthetische und nachwachsende Produkte in die Labore.

Naturdämmstoffe schneiden dabei sowohl bei den Dämmeigenschaften als auch bei den Inhaltsstoffen gut bis sehr gut ab. Darunter fallen auch vier Dämmstoffe, die durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gefördert werden. Die gute Nachricht fürs neue Jahr: das Förderprogramm wird auch 2006 fortgesetzt!

Sechs Produkte erreichten ein sehr gutes Gesamturteil mit tadellosen Testergebnissen beim Wärmeschutz und bei den Inhaltsstoffen. Dabei handelt es sich ausschließlich um alternative Dämmstoffe wie z.B. Flachs- oder Holzfaserplatten. Mit dem Prädikat “Gut” wurden neun Produkte ausgezeichnet. Auch in dieser Kategorie handelt es sich bis auf ein Steinwollprodukt um natürliche Dämmstoffe. Hier war das Hauptmanko nach Meinung der Tester die Beimengung von synthetischen Stützfasern.

Für diese gibt es aber bereits marktreife Alternativen aus Mais oder Kartoffelstärke. Da das Bauproduktensiegel natureplus® ab 2006 den Einsatz synthetischer Stützfasern in seinen Richtlinien ohnehin unterbinden will, arbeiten viele Hersteller bereits an einem höheren Anteil nachwachsender Rohstoffe in ihren Produkten. Der Kauf von Dämmstoffen mit dem natureplus-Label wird nämlich noch bis Ende 2006 mit dem Höchstsatz von 35 € pro Kubikmeter bezuschusst.

Schon im Oktober testete die Stiftung Warentest Dämmstoffe für den Dach- und Geschossdeckenbau. Im Vordergrund stand dabei die Verarbeitbarkeit. Unter den dreizehn Top-Produkten fanden sich auch sechs von der FNR geförderte Naturdämmstoffe. Ein Getreideprodukt erreichte in der Kategorie “Geschossdeckendämmung” und ein Hanfprodukt in der Kategorie “Zwischensparrendämmung” den zweiten Platz.

Informationen zum Förderprogramm, Naturdämmstoffen und Tipps zum Kauf finden Sie auf www.naturdaemmstoffe.info.

(Vgl. Meldung vom 2005-10-10.)

Source: FNR-Pressemeldung Nr. 445 vom 2005-11-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email