20 April 2005

Naturdämmstoffe bis 2006 förderfähig!

Fördervolumen weiter aufgestockt

Das Bundesverbraucherschutzministerium bezuschusst den Kauf von natürlichen Dämmstoffen weiterhin bis Ende 2006. Das äußerst erfolgreiche Förderprogramm wurde darüber hinaus mit einem höheren Förderbudget als noch im Jahr 2004 ausgestattet.

Zu den geförderten Produkten zählen Dämmmaterialien aus Hanf, Flachs, Schafwolle, Getreidegranulat, Wiesen- sowie Seegras. Die Förderhöhe hängt von deren Einstufung ab. Produkte der Kategorie I sind nach den Standards des Bauprodukte-Siegels natureplus® zertifiziert und werden mit 35 Euro je Kubikmeter unterstützt. In der Kategorie II beträgt die Förderung 25 EUR je Kubikmeter Dämmstoff.

Die Liste aller förderfähigen Produkte sowie weitere Informationen rund um das Antragsverfahren können unter www.naturdaemmstoffe.info abgerufen werden. Die Abwicklung des Programms erfolgt über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR).

Anträge können sowohl private Bauherren für Eigenheime oder Mietobjekte als auch gewerbliche Unternehmen für die Dämmung ihrer Betriebsgebäude stellen. Zu beachten ist, dass im Gegensatz zu vielen anderen Förderprogrammen der Antragsteller den Dämmstoff zuerst kaufen muss. Die Originalrechnung ist dann zusammen mit dem Antrag und dem Zahlungsbeleg bei der FNR einzureichen. Erst im Anschluss wird der entsprechende Förderbetrag überwiesen. Gerechnet ab der Bezahlung des Dämmstoffs muss die Antragstellung innerhalb von 3 Monaten erfolgen.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 0 38 43-69 30-0
Fax: 0 38 43-69 30-102
Mail: info@fnr.de

(Vgl. Meldung vom 2005-02-22.)

Source: FNR-Pressemeldung vom 2005-04-20.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email