1 April 2019

nat-2™ x Shahar Livne: Nachhaltige Sneaker aus Blut

Designer wollen mehr Aufmerksamkeit für dringende internationale Themen wie Nachhaltigkeit erregen, indem sie Überreste aus tierbasierten Industrien verwenden

nat-2™ Designer Sebastian Thies (München) und Designerín Shahar Livne (Eindhoven) haben sich zusammen getan und die weltweit erste Sneaker aus echtem Blut entworfen.

nat-2-x-shahar-livne-bllod-sneaker-kopie

In dem den meisten Schlachthöfen wird Blut in grossen Mengen ainfach den Gulli hinunter gespült oder später als Färbung für des Fleisch verwendet. Inspiriert von der Konstruktion und De-Konstruktion lebender Subjekte, hat Shahar Livne ein neues handgearbeitetes, lederähnliches Bio-Material aus den Abfalltrömen der fleischverarbeitenden Betriebe inklusive Fett und Knochen entwickelt. Das Blut als wesentlicher Bestandteil, dient dem Farbton und als Weichmacher.

Andere für den Konzept-Schuh verwendete Materialien sind feinstes Bio-Nappaleder, Glas, Echtkork-Innensohlen und hochwertigste Gummisohlen. Diese Materialien stammen alle aus dem unmittelbaren Umkreis der italienischen Manufaktur wo die Schuhe komplett von Hand gefertigt werden.

Der extravagante Materialmix gibt dem Produkt ein absolut neue, einzigartige Ästhetik und Haptik. Jedes Paar ist naturbedingt ein Unikat.

nat-2-x-shahar-livne-blood-sneaker-kopie-1

Mit der Entwicklung dieser Sneaker wollen nat-2™ und Shahar Livne mehr Aufmerksamkeit für dringende internationale Themen wie Nachhaltigkeit in verschiedenen tierbasierten Industrien erregen, indem sie Ressourcen aus der Natur verwenden und Überreste aus diesen Branchen upcyceln. Aber auch einen Zeichen für mehr Toleranz´und aufgeschlossenes Denken soll durch Faszination, Neugier geweckt und die verschwenderische und respektlose Behandlung von Tieren und natürlichen Ressourcen hervorgehoben werden.

Zu den Turnschuhen in ihrer 100% Recyclingpapier-Verpackung gehört ein limitiertes Poster, das mit einem – von Shahar Livne eigens entwickelten, mit echten Blutpigmenten per Siebdruck bedruckten – Sneakerprint versehen  und von beiden Designern handsigniert ist.

Über das Material

Das Projekt „Meat Factory“ ist eine Reihe von Materialexperimenten mit dem Ziel, Dissonanzen zwischen Attraktivität und Abstoßung, natürlichen und industriellen Einstellungen zu erzeugen, wobei der Fokus auf dem Blut als Material und Farbstoff liegt. Die Ergebnisse des Projekts werden in zwei Richtungen visualisiert:

1. Die Verwendung von Blut als Tinte, die in einer Siebdrucktechnik eine aufregende natürliche Farbpalette erzeugt, eine sich wiederholende Technik, die sich auf das seit urzeiten bekannte Pigment Ochsenblut der Tiere bezieht, und die industrielle Revolution in Bezug auf Lebensmittel und Materialien.

2. Das “Bioleder” wird nur aus – durch die Fleischerzeugung enstandenen – Abfällen und aus vermeintlich geringwertigen Materialien hergestellt, um neue wertvolle Ersatzstoffe für eine umweltschädliche und oft grausame Industrie zu schaffen. Shahar untersuchte den Aufbau und die Dekonstruktion lebender Subjekte sowie die verschwenderische und zynische Behandlung von Tieren und natürlichen Ressourcen durch den Menschen, inspiriert von der Philosophie der „Nose to Tail“ – Verwendung des gesamten Tieres.

Über die Designer

Shahar Livne (* 1989 in Israel geboren) ist ein international bekannter Designer mit Sitz in Eindhoven, Niederlande. Ihre lebenslangen Faszinationen in Natur, Biologie, Wissenschaft und Philosophie entwickelten sich während ihres Bachelor-Studiums an der Design Academy Eindhoven zu intuitiver Arbeitsweise mit Materialexperimenten. Shahars Arbeit konzentriert sich auf die konzeptionelle Materialforschung in einer mehrstufigen Methodik und erweckt Narrative durch Objekte und Installationen zum Thema Leben.

Sebastian Thies (* 1981 in München, * 1981), Schuhdesigner der 6. Generation seit 1856, hat die nachhaltige, High-End Schuhmarke im Jahr 2007 gegründet. Seitdem steht das mehrfach preisgekrönte Label nat-2 ™ für Innovation, Design und Nachhaltigkeit im Zeichen der Zukunft der Mode. Die Verwendung einzigartiger, ungewöhnlicher, recycelter Materialien wie Milch, Fischleder, Naturfilz,  vegetabiles Leder und viele veganen alternativen Materialien wie Stein, Holz, Mais, Kork, Glas, Pilz, Kaffee, Gras, Blumen, Naturkautschuk usw. ist bei Thies und nat-2™ Programm.

Bemerkung: Kein Tier wurde durch die Schaffung dieser Kunstwerke geschädigt oder wird es in Zukunft. Alle biologischen Zutaten sind aus Materialresten. Der Klebstoff ist wasserbasiert und vegan. Das Projekt gilt als tragbare Kunst zur Bewusstseinsförderung.

Das Projekt kann bei der Neonyt Berlin, dem Material District Rotterdam, auf der Mailänder Design-Woche und bald in internationalen Austellungen und Gallerien betrachtet werden.

nat-2-x-shahar-livne-blood-sneakers-6

nat-2-x-shahar-livne-blood-sneakers-8

nat-2-x-shahar-livne-blood-sneakers-cooler-1

nat-2-x-shahar-livne-blood-sneakers-cooler-2

nat-2-blood-sneaker-details-kopie

Source: nat-2™, Pressemitteilung, 2019-03-27.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email