11 Juni 2002

NAROSSA®: Umweltpreis Nachwachsende Rohstoffe 2002 des Landes Sachsen-Anhalt an Retrupor®-Verpackungsformteile verliehen

Das Land Sachsen-Anhalt hat den diesjährigen Landespreis „Nachwachsende Rohstoffe 2002“ anlässlich der NAROSSA® 2002 an die Retrupor® Verpackungs- und Dämmstoffwerk GmbH/Glindenberg bei Magdeburg verliehen.

KleinteileDer neuentwickelte Werkstoff auf der Basis von Pflanzenfasern, Stärke und Naturkautschuk stellt eine besonders umweltfreundliche Alternative zu geschäumten Kunststoffen dar. Die guten Gebrauchseigenschaften und das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis des neuen Werkstoffes konnten die Jurymitglieder überzeugen.

moebelteileDer Werkstoff Retrupor® eignet sich besonders für die Herstellung von dreidimensionalen Formteilen im Bereich der Verpackung und des Transportschutzes (Styropor-Substitut). Nach ca. 2jähriger Investitionsphase ist im März d. J. die Serienproduktion angelaufen. Zunächst wird nur der deutschsprachige Raum beliefert.

DruckzylinderDurch den Einsatz der umweltfreundlichen Formteile können jährlich ca. 8 Mio Formteile aus Kunststoff ersetzt werden. Dies entspricht einem Volumen von ca. 530 vollbeladenen Tanklastzügen, die dadurch an Kunststoff eingespart werden können. Das Produktionsverfahren hat bereits zu internationalen Anfragen aus den USA, Kanada, Europa und Asien geführt.

Retrupor® Verpackungs- und Dämmstoffwerk GmbH
Geschäftsführer: Klaus Lederer, Jörg Herzberg
Zur Zollau 1
39326 Glindenberg
Tel: 039201-70 90 50
Fax: 039201-70 90 60
E-Mail: Retrupor@t-online.de

Source: Pressemitteilung der Retrupor® GmbH vom 2002-06-11.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email