20 August 2002

naRoLa – strapazierfähige Bodenbeschichtung aus nachwachsenden Rohstoffen

DBU-geförderte Produktentwicklung nun patentreif

Mit einem innovativen Lacksystem auf der Basis nachwachsender Rohstoffe bringt die Lott-Lacke GmbH unter dem Markennamen naRoLa (nachwachsender Rohstoff-Lack) eine bislang einmalige, umweltgerechte Bodenbeschichtung auf den Markt. Das inzwischen zum Patent angemeldete Verfahren wurde als Entwicklungsprojekt „Strahlenpolymerisierbare lösemittelfreie Schutz- und Dekorationsbeschichtungen für Holz und Holzwerkstoffe auf Basis nachwachsender heimischer Rohstoffe“ von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.

Mitgewirkt haben an dem 1999 begonnenen, rund 1,5 Mio. DM teuren, Projekt u.a. das Institut für Technisch-wissenschaftliche Innovation der Fachhochschule Osnabrück und der Fachbereich Chemie der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg.Im Rahmen dieses Projektes ist es gelungen, eine lösemittelfreie Schutz- und Dekorbeschichtung auf Basis nachwachsender Rohstoffe zu erstellen, die bereits erfolgreich als Schutzbeschichtung für Kork-, Holz- und Linoleumböden eingesetzt wird.

Eine entsprechende Ökobilanz, die nach Abschluss der Forschungsarbeiten im Juli 2000 durch das Institut für Technische Chemie und Umweltchemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena erstellt wurde, kam zu dem positiven Ergebnis, dass naRoLa im Vergleich zu petrochemisch erzeugten Lacken deutliche Vorteile hinsichtlich des kumulierten Energieaufwandes, der CO2- und N2-Emissionen und des Ressourcenverbrauchs aufweist.

naRoLa wird industriell – vorrangig durch Walzverfahren – in mehreren Schichten auf das jeweilige Substrat aufgebracht und per UV-Licht in Sekundenschnelle ausgehärtet. Der Verzicht auf Lösemittel vermeidet dabei die Freisetzung von VOCs (flüchtige organische Stoffe). naRoLa ergibt nach der Aushärtung eine elastische und durch die gute Vernetzung kratzfeste und chemikalienbeständige Lackschicht und sorgt somit für optisch ansprechende, widerstandsfähige Produkte mit verlängerter Lebensdauer.” Wegen seiner umweltverträglichen Eigenschaften bietet sich naRoLa besonders zur Beschichtung biogener, nachwachsender Substrate an. Das sind in erster Linie Holz und Holzwerkstoffe, Kork, Linoleum und Leder, aber auch Produkte aus Papier und Pappe, die zumindest einen Holzanteil enthalten.

Insbesondere öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten oder Schulen sollen künftig per Linoleum-Meterware mit der naRoLa-Bodenveredelung von der Rolle versorgt werden – dies wurde bereits in einem Bielefelder Kindergarten erprobt und eine Hamburger Schule soll in Kürze mit dem umweltfreundlichen Bodenbelag ausgelegt werden. In naher Zukunft können auch die ersten Parkettböden in Serienreife mit dem natürlichen Schutzlack veredelt werden.

Kontakt:
Lott-Lacke GmbH
Milser Strasse 57/59
D-33729 Bielefeld
Tel.: +49-521-97799-133
Fax: +49-521-97799-139
E-Mail: info@lott-lacke.de
Internet: www.lott-lacke.de

Source: Mitteilung der Lott-Lacke GmbH vom 2002-08-20.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email