6 November 2001

Nachwachsende Rohstoffe: Land Niedersachsen fördert neues Projekt “Faseraufschluss”

Anlässlich der Übergabe des Zuwendungsbescheides an die AGRO-DIENST GmbH im südoldenburgischen Neerstedt stellte Niedersachsens Landwirtschaftsminister Uwe Bartels am 7. November ein neues Pilotprojekt aus seiner Förderinitiative nachwachsende Rohstoffe vor. Hierbei handelt es sich um ein Projekt zur Optimierung des Faseraufschluss-Verfahrens bei der Hanffasererzeugung für hochwertige Faserverbundwerkstoffe. Gewährt wird ein Landeszuschuss in Höhe von rund 250.000 DM.

Die AGRO-DIENST GmbH kann über ein entsprechendes Qualitätssicherungssystem gezielt Faserqualitäten für bestimmte Nadelfilzanforderungen herstellen und bindet niedersächsische Landwirte vertraglich ein. In enger Kooperation mit FIBRE, dem Faserinstitut Bremen und den Landwirtschaftskammern Hannover und Weser-Ems wurden bereits umfangreiche Erkenntnisse zwischen Faser- und Filzeigenschaften erarbeitet, die auch die Grundlagen für Weiterentwicklungen liefern.

Minister Bartels geht davon aus, dass aufgrund der Erfahrungen der beteiligten Partner, insbesondere bei AGRO-DIENST, ein größerer Einsatz von Faserverbundwerkzeugen in Großserien sichergestellt werden kann. In diesem Zusammenhang verweist er auf das kürzlich gestartete Projekt der Firma DST Dräxlmaier Systemtechnik GmbH in Achim, in dem es um die Entwicklung ultraleichter Verbundwerkstoffe im Automobilbau geht. Bartels erwartet einen erheblichen Anstieg des Bedarfs an Pflanzenfasern, insbesondere an Hanffasern, was den niedersächsischen Landwirten alternative Produktions- und Absatzmöglichkeiten eröffnen wird.

Quelle: Pressemitteilung des Landwirtschaftsministeriums Niedersachsen / Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten vom 2001-11-06.

(Vgl. auch Meldung vom 2001-10-18).

Source: Pressemitteilung des Landwirtschaftsministeriums Niedersachsen / Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten vom 2001-11-06.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email