5 Mai 2006

Nachwachsende Rohstoffe für Grundschüler

Material für handlungsorientierten Unterricht

BildMit einem neuen Unterrichtsmaterial können Lehrer das Thema “Nachwachsende Rohstoffe” jetzt in der Grundschule sinnvoll aufgreifen. Während Sachinformationen den nötigen fachlichen Hintergrund vermitteln, regen 35 Arbeitsblätter und eine CD mit Liedern zur praktischen Projektarbeit an. Die Mappe kostet 9,90 € und ist unter www.ima-agrar.de erhältlich.

“Nachwachsende Rohstoffe – Was ist das?” werden Kinder fragen, wenn sie mit diesem Begriff konfrontiert werden. Dabei haben sie mit Zahnpasta, Papier oder T-Shirts jeden Tag zu tun. Das Unterrichtsmaterial setzt hier an und rückt die Gegenstände des täglichen Lebens und ihre Herkunft in den Mittelpunkt.

Es zeigt, dass in unserer Kulturlandschaft überall Rohstoffpflanzen wie Raps, Hanf, Kartoffeln und Holz wachsen, die wirtschaftlich sehr umfangreich verwendbar sind. Dabei lassen sich ökologische, botanische, technische und kulturelle Aspekte in idealer Weise fächerübergreifend verbinden.

Durch lebensnahe und handlungsorientierte Zugänge wie Experimentieren, Vergleichen, Sammeln, Ordnen und sprachliches oder zeichnerisches Darstellen werden Impulse für die Entwicklung methodischer Kompetenzen der Schüler gegeben.

Kleister aus Kartoffelstärke herstellen, Heilpflanzen im Schulgarten anpflanzen oder ein Modell zur Kraftübertragung durch Hydrauliköl aus Raps bauen – das Unterrichtsmaterial bereitet den Themenbereich “Nachwachsende Rohstoffe” facettenreich für die Klassen 3 bis 6 auf.

Dabei wird den verschiedenen Rohstoffen wie Stärke, Pflanzenfasern, Pflanzenfarben, Holz und Biokraftstoffen jeweils ein Unterrichtsmodul gewidmet. Jedes Modul besteht aus mehreren Arbeitsblättern für die Schüler sowie didaktisch-methodischen Hinweisen für ihren Einsatz.

Zusätzlich zum 67-seitigen, vielseitig einsetzbaren Unterrichtsmaterial enthält die Mappe eine 20-seitige Sachinformation für die Lehrkraft, ein 4-seitiges Schülerblatt im Klassensatz sowie die CD “Dr. Nawaro” mit Liedern zu nachwachsenden Rohstoffen.

Das Material wurde als Kooperationsprojekt der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) und der information.medien.agrar e.V. (i.m.a), herausgegeben.

Es kann für 9,90 EUR zzgl. 3,90 EUR Porto- und Versandkosten bei der i.m.a unter www.ima-agrar.de oder per Fax unter 0228-9799-375 bestellt werden.

Eine kostenfreie Sachinformation steht hier zum Download bereit.

Source: FNR-Pressemeldung vom 2006-05-04.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email