26 Januar 2010

Nachhaltige Flip Flops und “Modulschuhe”

WEXLA stellt Schuhe aus Holz und bio-basierten Kunststoffen her

Ein innovatives Salzburger Unternehmen will mit einem modularen Schuhsystem und biologisch abbaubaren Öko-Schuhen bei den Konsumenten punkten.

© UFH
© UFH

“Schuhinnovationen, gesund für Mensch und Natur”, verspricht das Salzburger Start-up-Unternehmen WEXLA. WEXLA hat sich zum Ziel gesetzt, ästhetische und ergonomische Schuhe ohne Schadstoffe herzustellen. Also ökologisches Schuhwerk, das biologisch abbaubar bzw. kompostierbar ist. Erreichen will man das durch modernste Verarbeitung von Holz sowie den Einsatz von neu entwickelten Biokunststoffen. Bekannt wurde die Marke durch das gleichnamige Schuhwechselsystem. Der patenierte WEXLA-Schuh besteht aus drei Teilen: Sohle, spezielle Führungsschiene und Cover (Oberteil). Von letzterem gibt es verschiedene Modelle, die sich leicht austauschen lassen. So hat man je nach Outfit immer den passenden Schuh, obwohl man nur ein Paar gekauft hat.

Auf einer “Going Public”-Veranstaltung am 31. März 2009 an der Fachhochschule Salzburg (Standort Urstein) stellte die Company neben jüngsten Entwicklungen beim patentierten “Modulschuh” weitere Neuheiten vor: die weltweit ersten voll kompostierbaren Flip Flops, den “Holzschuh 2.0″ (soll im Mai 2009 in den Handel kommen) und das Modell “Wooden Beauty Queen” (Ansage: “Holz und Biokunststoff in höchst ästhetischer Eintracht”).

Kontakt:
WEXLA GmbH
Gewerbestraße 2
A-5201 Seekirchen am Wallersee
Tel.: 0043-621 23 07 72-11
E-Mail: info@wexla.at

Source: UFH, 2009.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email