15 November 2005

Nach veröffentlichten Koalitionsvertrag: Kurssturz am Rapsmarkt

Die Preise für Rapssaat sind bundesweit eingebrochen. Der Grund ist die Ankündigung der neuen Bundesregierung in dem am vergangenen Donnerstag veröffentlichten Koalitionsvertrag: Danach soll die Mineralölsteuerbefreiung durch einen Beimischungszwang der Mineralölindustrie abgelöst und zukünftig die Biokraftstoffe besteuert werden.

Die Märkte für pflanzliche Öle reagierten auf diese Meldung mit stark reduzierten Kursen. Die Forderungen für Rapsöl am Rotterdamer Markt wurden um mehr als 15 €/t auf 620 €/t fob Rotterdam für die Termine ab Februar 2006 zurückgenommen. Die Kaufideen der Ölmühlen am Rapsmarkt fielen um mehr als 5 €/t zurück und auch die Warenterminbörse Matif reagierte auf diese Meldungen mit einem empfindlichen Kurssturz.

“Was die Zeilen 2106 und 2107 im Koalitionsvertrag für die Branche der Biokraftstoffe konkret bedeuten, lässt sich aber noch nicht absehen”, meinte ein Hamburger Händler.

Source: AgriManager vom 2005-11-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email