5 Mai 2006

Ministerin lobt Landespreis für nachwachsende Rohstoffe Sachsen-Anhalt aus

Chance für Land- und Forstwirtschaft

Magdeburg, den 4. Mai 2006 – Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt schreibt nunmehr zum dritten Mal den mit bis zu 5.000 € dotierten Preis für Nachwachsende Rohstoffe des Landes Sachsen-Anhalt aus.

Mit der Vergabe des Landespreises sollen herausragende Verdienste auf dem Gebiet der nachwachsenden Rohstoffe öffentliche Würdigung finden.

Beispielhafte Verfahren, Projekte, Initiativen, Produkte und/oder Produktgruppen können somit honoriert und die Nutzung nachwachsender Rohstoffe gefördert werden.

Ab sofort können sich natürliche oder juristische Personen, Institutionen, Vereine oder Verbände mit Sitz im oder mit Bezug zum Land Sachsen-Anhalt um die Auszeichnung bewerben oder durch Dritte vorgeschlagen werden.

Kriterien für die Auswahl zur Prämierung sind wie schon in den Jahren zuvor u.a. Innovation, Umweltverträglichkeit, Wertschöpfung, Wettbewerbsfähigkeit gegenüber herkömmlichen Produkten und Verfahren sowie die Bedeutung für die Entwicklung der Nachwachsenden Rohstoffe in Sachsen-Anhalt.

Anträge bzw. Vorschläge sind bis zum 30.06.2006 beim Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt (MLU) einzureichen. Die genauen Teilnahmebedingungen und das erforderliche Formular können unter Tel. 0391/567 1719 bzw. Fax-Nr. 0391/567 1942 angefordert werden oder aus dem Internet (www.mlu.sachsen-anhalt.de) herunter geladen werden.

Auskünfte erteilt auch die Koordinierungsstelle Nachwachsende Rohstoffe bei der Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau unter Tel.-Nr. 03471/334 277 oder sind auf deren Internetseite (www.llg-lsa.de) abrufbar.

Die Preisverleihung ist im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zur Ausstellung “Treffpunkt Nachwachsende Rohstoffe Sachsen-Anhalt” am 24.08.2006 in Bernburg vorgesehen.

Source: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalt, Pressemitteilung Nr. 087/06 vom 2006-05-04.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email