25 November 2008

Masterbatch Winter: Zertifiziert bioabbaubare Farbmasterbatches

Auch eingefärbete Bio-Kunststoffe nach der Norm EN 13432 biologisch abbaubar

Um mit ihren Erzeugnissen die strengen Kriterien der Norm EN 13432 biologischer Abbaubarkeit zu erfüllen, müssen Kunststoffverarbeiter nicht nur die Rohstoffe wie Polymilchsäure (PLA) oder Cellulose-Blends entsprechend dieser Norm auswählen. Vielmehr erfordert auch die Einfärbung zum einen die Verwendung normgerecht abbaubarer Trägersysteme im Masterbatch und zum anderen eine Pigmentauswahl im Einklang mit der Norm, um die Belastung der beim Abbau entstehenden Biomasse mit Schwermetallen wie Nickel, Zink oder Kupfer unter den Grenzwerten zu halten.

Als Produzent von Farbmasterbatches für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete stellt die Masterbatch Winter GmbH zur FAKUMA unter dem Namen “Bio-lite” eine Masterbatchreihe vor, die die strengen Anforderungen der Norm EN 13432 zur biologischen Abbaubarkeit erfüllt und die aufgrund der sorgfältigen Pigmentauswahl die Grenzwerte für Schwermetalle in der gewonnen Biomasse unterschreitet. Somit stehen den kunststoffverarbeitenden Betrieben erstmals Farbmasterbatches zur Verfügung, die die Herstellung eingefärbter und komplett nach der EN 13432 zertifizierter Artikeln erlauben. Nur solche Artikel dürfen das Logo (Seedling) tragen.

Zahlreiche bisher am Markt verfügbare Farbmasterbatches sind zwar aufgrund ihrer technischen Eigenschaften in Biokunststoffen mit coloristisch befriedigenden Resultaten einsetzbar, erlauben aber nicht die komplette Zertifizierung der eingefärbten Artikel, da entweder die Trägersysteme nicht vollständig zu Biomasse, CO2 und Wasser abbaubar sind und/oder die Pigmente Metallionen enthalten, deren Konzentration in der Biomasse die zulässigen Grenzwerte überschreiten.

Masterbatch Winter entwickelte eine Palette von 15 Grundfarben mit je einem Pigment. Die Farbpalette reicht von leuchtendem Weiß über Gelb, Orange und Rot bis hin zu Grün, Blau oder Schwarz. Auch Effektfarben wir Gold sind erhältlich. Aus diesen Grundfarben können vielfältige Farbtöne abgemischt werden. Aufgrund der Grenzwerte für Schwermetalle in der Biomasse sind unter Umständen nicht alle Farbnuancen einstellbar, weil beispielsweise zahlreiche Grünpigmente hohe Kupferkonzentrationen im verarbeiteten Kunststoff nach sich ziehen und deshalb nicht in Artikeln eingesetzt werden dürfen, die die Norm biologischer Abbaubarkeit erfüllen sollen.

Gemeinsam mit der FKuR Kunststoff GmbH aus Villich; einem renommierten Hersteller von neuartigen Compounds aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen, wurden die Farben auf ihre Einsetzbarkeit in den verschiedenen Rohstofftypen und unter wechselnden Verarbeitungsbedingungen (Spritzguss, Extrusion, Blasformen) erfolgreich getestet. Insbesondere die hohe Deckkraft der in einem aufwändigen Dispergierungsverfahren hergestellten Masterbatches überzeugt auch kritische Anwender. Brillanz, Leuchtkraft und Transparenz der eingefärbten Bio-Kunststoffe macht die biologisch abbaubaren Artikel ihren traditionell hergestellten Vertretern ebenbürtig.

Kontakt
Masterbatch Winter GmbH
Mühlheim am Main
Tel.: 06108-91 12 51

Source: Masterbatch Winter GmbH, Pressemitteilung, 2008-11-25.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email