19 Januar 2010

Master Technische Biochemie an der FH Lübeck startet zum Sommer

Bewerbungen sind bis zum 28.02.2010 möglich

Zum kommenden Sommersemester 2010 kann der neue Masterstudiengang Technische Biochemie im Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften der Fachhochschule Lübeck studiert werden. Zurzeit noch ohne Zulassungsbeschränkungen, können sich Interessierte bis zum 28.02.2010 bewerben.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zu diesem konsekutiven Master sind mindestens 210 Credit Points (nach dem ECTS – European Credit Transfer System) und der Note “Gut” im (vorausgegangenen) abgeschlossenen Bachelorstudium. Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester und endet mit dem Grad “Master of Science, M.Sc.)

Der Master-Studiengang Technische Biochemie baut konsekutiv auf dem bewusst breit angelegten interdisziplinären Bachelor- Studiengang “Chemie- und Umwelttechnik” auf. Der Master-Studiengang ist auf die angewandte Forschung in den Bereichen stoffliche Nutzung von nachwachsenden bioorganischen- Rohstoffen und Implementierung von nachhaltigen (biotechnologischen) Prozessen fokussiert. Die inhaltlichen Schwerpunkte des Curriculums tragen dieser Neuausrichtung hin zu einer nachhaltigen Chemie (Green Chemistry) Rechnung. Vertiefte Kenntnisse der angewandten Forschung auf der Basis grundlagenwissenschaftlichen Erkenntnisse in den Bereichen Nachwachsende Rohstoffe, Naturstoffchemie, Technische Biochemie, Industrielle Biotechnologie, Nachhaltige Prozesse und Produkte werden die Umsetzung einer nachhaltigen Chemie in die industrielle Praxis stark beschleunigen.

Das Ziel dieser vertiefenden Ausbildung ist es, die Absolventinnen und Absolventen zu Experten für nachhaltige Prozesse in der Industrie mit exzellenten Kenntnissen in der Angewandten Forschung zu qualifizieren. Die wissenschaftliche Ausbildung befähigt die Teilnehmenden verantwortlich zu sein für eine umfassende Beurteilung, Neuentwicklung und Optimierung von Prozessen und Produkten auf der Basis nachwachsender Rohstoffe. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt daher in der Vermittlung von Kenntnissen in Naturstoffchemie, Biochemie und Technik sowie der Strategien einer industriellen Ökologie zur signifikanten Reduzierung von Umweltauswirkungen z. B. durch Substitution bestehender klassisch-chemischer Prozesse.

Die enge Verzahnung des Master-Studiengangs mit dem F&E-Zentrum Industrielle Biotechnologie sowie dem neuen Institut für Technische Biochemie soll sowohl der Lehre als auch dem F&E-Zentrum wichtige Impulse im Hinblick auf Forschungsinhalte und Nachhaltigkeit des wissenschaftlichen Niveaus setzen. Eine frühe Einbindung von Studierenden und der industriellen Partner in die Projekte ist dabei von entscheidender Bedeutung. Daher ist im Curriculum auch ein Schwerpunkt “Projektarbeit” aufgenommen, der eine konkrete Mitarbeit der Studierenden in laufenden Projekten ermöglicht. Ziel ist es, den Studierenden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten in der angewandten Forschung und Entwicklung zu vermitteln, was schließlich durch die erfolgreiche Bearbeitung der Masterarbeit nachgewiesen wird. Dies befähigt sie, eine professionelle Berufstätigkeit in allen Bereichen der Technischen Biochemie auszuüben.

Weitere Informationen:
Fachhochschule Lübeck

Source: Informationsdienst Wissenschaft (IdW), Pressemitteilung der Fachhochschule Lübeck, 2009-12-17.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email