26 Mai 2006

Mais weltweit gefragt

Weltweit steigt die Nachfrage nach Mais. Der Internationale Getreiderat (IGC) erwartet für das Wirtschaftsjahr 2006/07 eine Zunahme des Maisbedarfs gegenüber dem Vorjahr für die Ernährung um 0,5 Prozent und als Futtermittel um ein Prozent. Massiv zunehmen wird mit 15,8 Prozent die Nachfrage nach Mais für industrielle Zwecke. Damit würde bereits jede fünfte weltweit geerntete Tonne Mais industriell verwertet, schreibt der Landvolk-Pressedienst LPD.

Wichtigster Grund für den Boom sind die anhaltend hohen Ölpreise. Bioethanol auf der Basis von Mais als Benzinzusatz geniesse eine wachsende Bedeutung. Aber auch in der Papier-, Baustoff- und chemischen Industrie sowie bei der Herstellung von Medikamenten und Kosmetika werden fossile Rohstoffe immer mehr durch Maisstärke ersetzt. Steigende Börsennotierungen spiegelten die Nachfrage wider, heisst es weiter.

Im laufenden Jahr sollen laut IGC 134,1 Millionen Tonnen Mais in die industrielle Verwertung fliessen, 40 Mio. Tonnen mehr als im Vorjahr. 82,1 Mio. Tonnen gehen direkt in die menschliche Ernährung, während 464,4 Mio. Tonnen verfüttert werden. Dem globalen Gesamtverbrauch von 708,7 Mio. Tonnen steht eine Produktion von 690,4 Mio. Tonnen gegenüber. Der Bedarf kann deshalb nur durch den Abbau von Lagerbeständen aus früheren Zeiten gedeckt werden.

(Vgl. Meldung vom 2006-05-24.)

Source: lid.ch vom 2006-05-24.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email