24 August 2004

Lünen: 40 Mio. für neues Biomassekraftwerk

Lünen. Am gestrigen Tage zeichneten die BMK Biomassekraftwerk Lünen GmbH, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der RETHMANN Entsorgungswirtschaft GmbH & Co. KG, Region West, und die Standardkessel Lentjes GmbH den Vertrag zur Lieferung, Errichtung und Inbetriebnahme des neuen Biomassekraftwerkes in Lünen. Der Liefer- und Leistungsumfang des Vertrages umfasst ein Investitionsvolumen von ca. 40 Millionen Euro.

Die Standardkessel Lentjes aus Duisburg, ein Tochterunternehmen der Lurgi Lentjes Standardkessel AG, liefert und errichtet die komplette Anlagentechnik und ist als Generalunternehmer verantwortlich für die Inbetriebnahme der Anlage. Das Unternehmen hat bereits mehrere Biomassekraftwerke geliefert und errichtet, unter anderem die Anlagen in Hagen-Kabel und Ulm.

Der Countdown läuft: Biomassekraftwerke, die vor dem 30.06.2006 in Betrieb gehen, werden nach dem “Erneuerbare-Energien-Gesetz” (EEG) gefördert. “RETHMANN tritt daher als alleiniger Vertragspartner auf. Für die Einbeziehung von Partnern sind wir aber weiterhin offen”, so BMK-Geschäftsführer Michael Zolda. Die Stadtwerke Lünen GmbH und die AGR Abfallentsorgungsgesellschaft Ruhrgebiet haben bereits positive Beschlüsse gefasst. Die Verhandlungen mit Unternehmen der Elektrizitätswirtschaft und Investmentgesellschaften werden weiter intensiv fortgeführt. RETHMANN rechnet in Kürze mit Vereinbarungen.

Die Arbeiten auf der Baustelle werden im Oktober 2004 beginnen. BMK-Geschäftsführer Wilhelm Terhorst zeigt sich erfreut: “Der erste Strom wird voraussichtlich im April 2006 an die Stadtwerke Lünen geliefert. In der Bauphase werden bereits bis zu 150 Mitarbeiter mit Bau-, Planungs- und Abwicklungsarbeiten beschäftigt sein.” Mit dem Kraftwerksbetrieb und der Holzaufbereitung werden dauerhaft 35 neue Arbeitsplätze in Lünen entstehen.

Weitere Informationen:
RETHMANN Entsorgungs AG & Co. KG
Dipl.-Kauffrau Daniela Enslein
Leitung Marketing & Unternehmenskommunikation
Brunnenstrasse 138
44536 Lünen
Tel.: +49(0)2306/106-525
Fax: +49(0)2306/106-533
E-Mail: [email protected]

Source: Pressemitteilung der RETHMANN Entsorgungswirtschaft GmbH & Co. KG vom 2004-08-03.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email