21 Juli 2008

Lenzing und Weyerhaeuser: Zusammenarbeit für Nonwovens aus Cellulose

Gemeinsame Entwicklung von Materialien auf Lyocellbasis

Die Lenzing Gruppe, Weltmarktführer in der Herstellung von Stapelfasern aus Cellulose, und Weyerhaeuser, eines der weltgrößten Unternehmen im Bereich Forstprodukte und Zellstoff, arbeiten zusammen an der Entwicklung neuartiger Nonwovens-Produkte auf Lyocellbasis. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding wurde am 15. Juli 2008 unterzeichnet.

Ziel der Kooperation ist die gemeinsame Entwicklung einer Technologie zur großindustriellen Herstellung eines neuartigen, auf Cellulose basierenden Materials für die Herstellung von Bedarfsartikeln für Industrie und Hygiene. Damit soll eine auf dem nachwachsenden Rohstoff Holz basierende Alternative zu aus Erdöl hergestellten Kunststoffen in Nonwovens-Produkten geschaffen werden. Das Produkt basiert auf der Lyocelltechnologie. Dabei wird eine Lösung aus Cellulose direkt und ohne zwischengeschaltete Arbeitsschritte zu einem Nonwovens-Flächenmaterial verarbeitet.

Lenzing ist weltweit führend in der Lyocelltechnologie und der einzige globale Anbieter von Lyocellfasern. Das Unternehmen bringt über zwanzig Jahren an Erfahrung in der Entwicklung dieses ökologisch nachhaltigen Verfahrens zur Herstellung von Celluloseprodukten aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz mit. Das Unternehmen nimmt in der Lyocelltechnologie eine starke patentrechtliche Stellung ein und der Markenname Tencel steht für führende Kompetenz in der Lyocellfaserproduktion.

Weyerhaeuser ist ein weltweites Unternehmen im Bereich Forstprodukte. Es ist in der Forstwirtschaft und im Baubereich aktiv und stellt mit für Zellstoff entwickelten Technologien innovative und nachhaltige Produkte für den Alltagsgebrauch her. Die Firma besitzt ein umfassendes Patentportfolio im Bereich Forstwirtschaft, bei Holzprodukten und Zellstofffasern. Aus den Unternehmensschwerpunkten Technologie und Innovation resultieren eine Reihe von neuen Produkten auf Cellulosebasis, wie zum Beispiel Peach Zellstoff. Weyerhaeuser hat eine einzigartige Technik zur Herstellung von Nonwovens entwickelt und patentieren lassen. Sie basiert auf der Extrusion einer Celluloselösung durch ein Düsensieb, um in einem Prozessschritt Nonwovens-Materialien aus Lyocell herzustellen.

In der neuen Kooperation ergänzt sich die Expertise der beiden Konzerne in optimaler Weise. Beide Unternehmen sind in der Verbreiterung des Einsatzes von nachwachsenden Rohstoffen in verschiedensten Anwendungen engagiert und beide bekennen sich zu den Grundsätzen nachhaltigen Wirtschaftens.

Source: Lenzing Group, Pressemitteilung, 2008-07-18.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email