13 Juni 2001

Lambacher Hitiag Leinen AG fängt Rohstoffteuerung mit Produktionssteigerung auf

Nach Peter Pfneisl ist nun Ernst Kreuzer, 47, ehemals Finanzchef, seit 01. Juni zusammen mit Dietrich Faderny neuer Vorstand der Lambacher Hitiag Leinen AG. Trotz Verteuerung der Rohstoffpreise um 50 bis 60 Prozent hofft man dennoch auf eine ausgeglichene Bilanzierung zum Jahresende. Die Rohstoffteuerung, Folge von ungewöhnlich hohen Flachsaufkäufen aus Fernost und knapper Erntesituation, müsste Lambacher eigentlich an die Kunden weitergeben. “Das ist in unserem Markt aber nur schwer bis kaum möglich”, meint Kreuzer. Somit scheint auch das Investment von 180 Millionen Schilling in eine ungarische Leinengarnproduktion derzeit unrentabel und bedeutet eine zusätzliche Belastung der Situation.

In der Vergangenheit hatte Lambacher schon mit zyklischen Tiefs zu kämpfen, die derzeitige Situation jedoch hofft Kreuzer mit einer Produktionssteigerung auf ca. 3.000 Jahrestonnen zu kompensieren – rund 10 Prozent mehr als im Vorjahr. “Dieses Ziel werden wir erreichen”, so Kreuzer voll Optimismus. Zur Zeit erarbeitet der Konzern mit 500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa 400 Mio. Schilling.

Autorin: Marion Kupfer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: OÖN vom 13.06.2001.

Source: OÖN vom 13.06.2001.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email