29 November 2005

Kunststoffe aus Mais und Rüben

Kunststoff kann man nicht nur aus Erdöl, sondern auch aus Mais, Rüben oder anderen biologischen Stoffen herstellen. Das Land NÖ will mit der Initiative “NÖ packt’s” die biogene Kunststoffproduktion ankurbeln.

200 Millionen Tonnen Kunststoff pro Jahr

Weltweit werden pro Jahr etwa 200 Millionen Tonnen Kunststoff erzeugt. Weniger als 1 Million Tonnen davon sind aus biogenen, also nachwachsenden Rohstoffen, die auch wieder kompostiert werden können.

Das Land will vor allem 2006 eine große Initiative starten, um Firmen dazu zu bewegen, biogene Kunststoffe herzustellen, betonte Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann (ÖVP). Denn derzeit würden sehr viele Produkte importiert. “Das Ziel ist, Firmen zu finden, die Bio-Kunststoffe selber produzieren und dann im Handel anbieten”, so Gabmann.

Die Initiative wird neben dem Wirtschaftsressort auch vom Umweltressort mitgetragen. Die biogene Kunststoff-Produktion mache eine 50-prozentige Einsparung beim CO2 möglich, und sei somit auch ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz, betonte ÖVP-Umweltschutz-Landesrat Josef Plank.

Ob Bioplastik oder herkömmlicher Kunststoff, eines gelte für beide Varianten, so Plank: “Müll soll überhaupt möglichst vermieden werden”.

Kontakt
Kunststoff-Cluster
Tel.: 02622/823 24-40

Source: ORF.at vom 2005-11-24.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email