12 Oktober 2004

Künast: China auf gutem Weg bei erneuerbaren Energien

Treffen mit Energieexperten in Peking

Bundesverbraucherministerin Renate Künast sprach heute im Rahmen ihrer Chinareise in Peking mit Vertretern des German/Chinese Sustainable Fuel Partnership über die Chancen der verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien: “Vor allem in China mit seiner großen Bevölkerungszahl und dynamischem Wirtschaftswachstum ist die stärkere Nutzung erneuerbarer Energien von großer Bedeutung. Der verstärkte Einsatz von Biomasse zur Herstellung von synthetischem Biokraftstoff ist eine viel versprechende Alternative. China ist hier auf gutem Weg. Diese Entwicklung unterstützen wir”.

Künast hob die große Bedeutung des German/Chinese Sustainable Fuel Partnership hervor. Seit Herbst 2003 gebe es eine deutsch-chinesische Zusammenarbeit auf dem Gebiet erneuerbarer Energien im Verkehr. Die starke Beteiligung von Wirtschaftsverbänden und Unternehmen, wie z.B. der Automobilindustrie und der Kraftstoffproduzenten zeige die praktische Bedeutung des Projekts.

“Eine Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland im Bereich Erneuerbare Energien sollte zum gegenseitigen Nutzen sein. Sie kann deutschen Unternehmen helfen, die diese Zukunftstechnologien entwickeln. Sie kann aber auch dazu beitragen, dass die rasante wirtschaftliche Entwicklung Chinas von einer volkswirtschaftlich und ökologisch nachhaltigen Energieversorgung unterstützt wird. Die Erfolge der Klimaschutzbemühungen wirken sich ohnehin weltweit aus”, erklärte Künast.

Durch Modellprojekte deutscher Unternehmen mit chinesischen Partnern soll der Einsatz alternativer Kraftstoffe in China vorangebracht werden. Es werden gemeinsame Studien zu Grundsatzfragen der Nutzung alternativer Energien im Verkehr für China erarbeitet. Darüber hinaus sollen gemeinsame Pilotprojekte für die Herstellung synthetischer Kraftstoffoptionen erarbeitet werden. In Demonstrationsprojekten mit umweltfreundlichen Fahrzeugen sollen die gewonnenen Erkenntnisse in der Praxis getestet werden.

Source: BMVEL-Pressemitteilung Nr. 273 vom 2004-10-12.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email