22 August 2003

Kompostierbare Produkte: Deutsch-Niederländische Zusammenarbeit in der Zertifizierung

Berlin/Bleijswik. Das niederländische Keurmerkinstuut und die DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH haben ihre Zusammenarbeit bei der Zertifizierung von kompostierbaren Werkstoffen beschlossen.

Dank der Vereinbarung können Hersteller kompostierbarer Produkte ein gemeinsames Zertifizierungssystem in Anspruch nehmen und in Deutschland wie auch in den Niederlanden das gleiche Kompostierbarkeitszeichen nutzen.

Produkte aus biologisch abbaubaren Werkstoffen können zusammen mit anderem Biomüll entsorgt werden. Die niederländische Abfallwirtschaftsvereinigung (VVAV) erlaubt die Sammlung und Entsorgung über die Biotonne ab dem 1. September 2003. Die Produkte müssen allerdings zertifiziert und gekennzeichnet sein. Kompostierbare Biomüllbeutel ab einer Größe von 120 Liter müssen zusätzlich das niederländische Umweltzeichen (Milieukeur-Zeichen) tragen.

Ihre Praxistauglichkeit haben kompostierbare Werkstoffe jüngst im Kasseler Modellversuch bewiesen, dem weltweit größten Praxistest für kompostierbare Verpackungen (siehe auch www.modellprojekt-kassel.de[www.modellprojekt-kassel.de]). Eine Vielzahl von kompostierbaren Produkten, von der Tragetasche über Gemüseverpackungen bis hin zu Butterumwicklern, wurden von den Kasselern gut bewertet.

Nach dem Versuch kannten acht von zehn Konsumenten die neuen Verpackungen und ihre Vorteile. 89 Prozent der Kasseler, die die neuen Produkte gekauft hatten, beurteilten deren Qualität als gut oder sogar sehr gut und würden sie wieder kaufen. Mehr als ein Drittel der Konsumenten würden für Verpackungen aus biologisch abbaubaren Werkstoffen Mehrkosten in Kauf nehmen.

Konsumenten wissen, wie kompostierbare Produkte entsorgt werden können. Die Qualität des gesammelten Biomülls hat sich nicht verschlechtert. “Mit den Ergebnissen des Kasseler Modellversuchs und der Kooperation zwischen dem Keurmerkinstituut und DIN CERTCO werden sich kompostierbare Verpackungen im Markt verstärkt durchsetzen”, resümiert Jürgen Neun, Geschäftsführer von DIN CERTCO. “Unsere gemeinsame Vision ist die eines vereinheitlichten Zertifizierungssystems für kompostierbare Produkte in Europa”, so Willem van Weperen, Geschäftsführer des Keurmerkinstituuts.

Eine vollständige Liste von zertifizierten Produkten finden Sie auf der Website von DIN CERTCO (www.dincertco.de).

DIN CERTCO ist die Zertifizierungsgesellschaft des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN). Keurmerkinstituut ist eine niederländische Zertifizierungsstelle, die u.a. das nationale niederländische Umweltzeichen (Milieukeur) vergibt.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an:|

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH
Markus Weber (Produkt Manager)
Burggrafenstr. 6
10787 Berlin
Tel.: +49-(0)30-2601-2731
E-Mail: [email protected]
Internet: www.dincertco.de

Keurmerkinstituut B.V.
Willem van Weperen (Managing Director)
Jan van der Heydenstraat 50
2665 JA Bleiswijk
Niederlande
Tel.: +31-(0)10-44 03-266
E-Mail: [email protected]
Website: www.keurmerk.nl

Technische Rückfragen richten Sie bitte an:

Tel.: 0049-(0)341-224 56-30
Fax: 0049-(0)341-224 56-11
E-Mail: [email protected]

(Vgl. Meldung vom 2003-06-16.)

Source: Pressemitteilung der DIN CERTCO vom 2003-08-21.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email